Mainz Athletics Logo

Neuenburg Atomics vs. Mainz Athletics 1:8 und 1:5
Zwei Niederlagen zum Saisonauftakt
Zahlreiche Zuschauer verfolgen die Spiele gegen Mainz im Neuenburger Baseballpark

von Roland Widmann

Pünktlich zum Saisonstart der 1. Bundesliga zeigte sich im Atomics Baseballpark in Neuenburg auch die Sonne. So fanden sich zahlreiche Zuschauer bereits bei Spielbeginn ein und freuten sich auf einen spannenden Baseballnachmittag.

Spiel 1: Athletics mit klarem Sieg zum Auftakt
NEU MZA 1 Athletics geben sich bei Aufsteiger keine BlößeDie Neuenburg Atomics trafen auf die Mainz Athletics und man durfte gespannt sein, wie die beiden Teams aus der langen Winterpause starteten. Im ersten Spiel des Tages vertraute Atomics Coach Rob Piscatelli in der Defensive auf Pitcher Pat Carlson. Der Neuzugang von den Saarlouis Hornets schickte sich an, die Offensive der Gäste aus Mainz in Schach zu halten. Dies gelang auch im ersten Inning ohne größere Probleme. Einzig der Mainzer Daisuke Ikenaga mit Hit und Mike Larson durch Walk gelangten auf Base. In der Offensive hatten es die Neuenburger mit dem Mainzer Pitcher Manuel Möller zu tun. Dieser musste im ersten Inning nur durch Michael Niemann einen Basehit hinnehmen. Ansonsten blieb die Atomics Offensive relativ blass und die Mainzer spielten ihre Aktionen in der Defensive sicher zu Ende.

Im zweiten Inning dann brachten die Mainz Athletics die ersten Punkte auf das Scoreboard. Hendrik Schewe und Nicolas Weichert sorgten für eine 2:0 Führung der Gäste. Die Neuenburg Atomics wollten natürlich umgehend ebenfalls punkten, besetzten mit Pat Carlson und Janos Daroczi auch das erste und zweite Base, allerdings scheiterten sie wieder an Möller und der Mainzer Defensive. Im vierten Inning dann waren es wieder die Gäste aus Mainz, die ihre Führung auf 3:0 ausbauten. Auf einen Basehit von Andreas Lastinger konnte wieder Nicolas Weichert diesen Punkt erzielen. Die Atomics fanden in der Offensive weiter keine Mittel, um die Mainzer Defensive zu durchbrechen.

NEU MZA 2 Athletics geben sich bei Aufsteiger keine BlößeAuf einer sicheren Führung bauten die Athletics nun ihren Vorsprung weiter aus. Im fünften Inning gelangen den Mainzern wieder zwei Punkte durch Kevin Kotowski und Max Boldt zum 5:0. Im sechsten Inning  folgten dann die Punkte sechs und sieben durch Daisuke Ikenaga und Tim Stahlmann. Die Atomics scheiterten in ihren Offensivbemühungen weiterhin an der sicheren Gästedefensive. Für Atomics Pitcher Pat Carlson endete der Arbeitstag als Pitcher dann im siebten Inning, nachdem die Gäste durch Hendrik Schewe das 8:0 erzielen konnten. Für ihn kam Andrea Girasole zu seinem ersten Einsatz im Atomics Dress und dieser konnte die Gästeoffensive dann in Schach halten.

Die Atomics kämpften aber trotz des großen Rückstandes weiter um jeden Punkt. Allerdings waren die Bemühungen weiterhin nicht vom Glück verfolgt, so strandete Bernardo Marino nach einem krachenden Double auf der zweiten Base. Erst im achten Inning schafften es die Neuenburger endlich, das Abwehrbollwerk der Mainz Athletics zu durchbrechen. Auf einen Basehit von Pat Carlson erzielte Alex Aucoin den Punkt zum 1:8.

So blieb es dann auch bis zum Ende und die Mainzer sicherten sich den verdienten Erfolg im ersten Spiel.

Game 1

R H E LOB
Mainz Athletics 020 122 100 08 10 00 10
Neuenburg Atomics 000 000 010 01 07 03 08

WP: Möller (1-0), LP: Carlson (0-1)
Ikenaga (MAI) 2 for 3; Weichert (MAI) 3 for 5; Lastinger (MAI) 2 for 4, 3 RBI; Aucoin (NAT) 2 for 4 Möller (MAI) 8.0 IP, 1 R, 1 ER; Girasole (NAT) 2.1 IP, 0 R

Spiel 2: Neuenburg muss sich auch in zweiter Partie geschlagen geben
In das zweite Spiel des Tages starteten die Atomics gleich mit zahlreichen Fehlern in der Defensive. Die Mainzer kamen hellwach aus der Spielpause und nutzen diese Schwächephase der Atomics konsequent aus. Neuenburgs US-Pitcher Alex Aucoin konnte man hier kein Vorwurf machen, denn seine Mitspieler verpassten es rechtzeitig, die sicheren Aus zu machen. So gingen die Athletics durch Punkte von Daisuke Ikenaga, Kevin Kotowski und Max Boldt mit 3:0 in Führung.

NEU MZA 3 Athletics geben sich bei Aufsteiger keine BlößeIn der Offensive selber hatten die Atomics es weiterhin mit einer guten Mainzer Defensive zu tun. Angeführt vom Japanischen Pitcher Soh Terada machten die Gäste die Bemühungen der Neuenburger Schlagmänner konsequent zunichte. Selbst im dritten Inning als Bernardo Marino durch einen weiten Schlag auf das zweite Base gelangte und Michael Niemann nach einem Hit by Pitch folgte, schafften es die Atomics nicht, daraus Kapital zu schlagen.

Anders die Mainz Athletics, welche im vierten Inning einen weiteren Punkt durch Andreas Lastinger erzielten. Ebenfalls im vierten Inning konnten dann aber die Atomics endlich jubeln. Atomics Coach und Catcher Rob Piscatelli selber bugsierte sich mit einem Double auf die zweite Base. Nach einem Wild Pitch und einem Hit von Janos Daroczi erzielte dieser dann den 1:4 Anschlusspunkt.

NEU MZA 4 Athletics geben sich bei Aufsteiger keine BlößeDoch die Athletics ließen sich weiter nicht verunsichern. Im siebten Inning folge auf eine Double von Nicolas Weichert das 5:1 durch Hendrik Schewe. Für Alex Aucoin wurde nun Janos Daroczi auf der Pitcherposition eingewechselt. Diesem gelang es, die Gästeoffensive in Schach zu halten. Bei Mainz wurde nun ebenfalls der Pitcher gewechselt. Für Soh Terada kam nun Daniel Klein zum Einsatz.

Doch die Offensivbemühungen der Atomics reichten an diesem Tage leider nicht aus, um weitere Punkte zu erzielen. Weiterhin scheiterten die Atomics an der Mainzer Defensive. Das zweite Spiel des Tages endete so auch mit einer weiteren Niederlage für die Neuenburg Atomics.

Game 2

R H E LOB
Mainz Athletics 300 100 100 05 10 00 12
Neuenburg Atomics 000 100 000 01 03 05 08

WP: Terada (1-0), LP: Aucoin (0-1), S: Klein (1)
Kipphan (MAI) 2 for 3; Schewe (MAI) 3 for 5
Terada (MAI) 6.0 IP, 1 R, 1 ER, 2 H; Klein (MAI) 3.0 IP, 0 R, 1 H; Daroczi (NAT) 2.2 IP, 0 R

Fotos: © Neuenburg Atomics