Logo_EM_JUN_2007-2

Deutschland – Belgien / Das achte Inning bringt die Wende

Am zweiten Turniertag der Junioren-Europameisterschaft ging es für die deutsche Auswahl gegen das Team aus Belgien. Aauf dem Mound startete Sebastian Bernards. Bereit im ersten Inning offenbarte die deutsche Mannschaft ihren Siegeswillen. Nach einem kurzen Flugball ins Outfield tauchte Julius Uelschen auf der Centerfield-Position nach dem Ball und sicherte seinem Team das Aus.

Im dritten Inning zeigte das deutsche Außenfeld das nächste spektakuläre Aus. David Selsemeyer holte sich ebenfalls ein Aus mit einem Diving-Catch und warf anschließend zum Double-Play den belgischen Runner am ersten Base aus.

Im Nachschlag des vierten Innings kam Lennert Weller mit einem Base on Balls auf Base. Michael Stephans versuchter Sac-Bunt wurde von der belgischen Verteidigung schlecht gefieldet was dazu führte, dass Weller scorte und Stephan auf das zweite Base vorrückte.

Im fünften Inning löste Helge Holfelder Bernards auf dem Mound ab, der selbst im sechsten Inning den Ball an den Linkshänder Dennis Stechmann weiterreichte. Im Nachschlag desselben Innings kam Michael Kratz mit einem Freilauf auf das erste Base. Donald Lutz buntete seinen Teamkollegen auf das zweite Kissen. Bei zwei Aus lag es nun an Christopher Howard den längst überfälligen Punkt heimzuholen. Ein Schlag ins Leftfield konnte mit einem versuchten Diving Catch des Leftfielders nicht gefangen werden und Deutschland führte mit 2:0.

Das achte Inning startete Belgien mit einem Basehit und einem anschließenden Stolen Base. Dennis Stechmann ließ sich hiervon nicht verunsichern und griff den nächsten belgischen Schlagmann an Dieser beförderte den nächsten Pitch tief ins Rightfield für einen 2-Run-Homerun. Dies war zugleich der letzte Pitch für Stechmann der durch Jennel Hudson ersetzt wurde. Hodson kämpfte sich ins Spiel, mit zwei Aus waren die Bases geladen. Ein Hit by Pitch und ein Wild Pitch später war das Spiel für Hudson vorbei und Niklas Tiepolt übernahm den Ball. Ein Singel von Belgien führte zur Führung von 6:2.

Die deutsche Mannschaft ließ sich aber von diesem Inning nicht in die Knie zwingen und kam mit einem RBI-Singel durch Uelschen zurück ins Spiel.
Im neunten Inning überschlugen sich förmlich die Ereignisse Howard erreichte das erste Base mit einem Hit, Michael Stephan folgte nach einem zwischenzeitlichen Strikeout und zwei Aus mit einem RBI-Double. David Selsemeyer holte den nächsten deutschen Spieler nach Hause und erreichte nach einem Wild Pitch das zweite Base. Das Unentschieden stand am zweiten Base und der Winning Run am Schlag. Die Spannung war für jedermann greifbar und Belgien spührte wie das Spiel und der mögliche Sieg aus den Händen glitt. Allerdings ließ der belgische Closer nichts mehr anbrennen und sicherte seinem Team mit einem Strikeout den Tag und das Spiel zum 5:6 aus deutscher Sicht.

Abschließend kann man anfügen, dass die deutsche Defensive heute acht Innings keinen Run abgegeben hat und lediglich in einem Inning das Spiel aus der Hand gegeben hat. Jetzt müssen die Spieler kämpfen um die Wende gegen Russland einzulauten.

BEL 00 00 00 00 00 00 00 06 00 06
GER 00 00 00 01 00 00 01 01 02 05

Win: VERHEYLEWEGHEN  Save: JIE SAM FOEK
Loss: HUDSON