dbv Logo

Pressemitteilung WM 2009 des DBV

Baseball-Weltmeisterschaft 2009 in Deutschland

Zum ersten Mal könnten 2009 Spiele der Baseball-Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen werden. Bei der Bundesversammlung des Deutschen Baseball und Softball Verbands (DBV) am 5. April in Mainz sagten alle Landesverbände ihre volle Unterstützung für das „Projekt Baseball-WM 2009″ zu. DBV-Präsident Michael Hartmann, MdB, sieht in der Ausrichtung eine einmalige Chance für die Entwicklung der Sportart. „Wir haben die Möglichkeit, Baseball in Deutschland einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren”, sagte er. Als Austragungsort wurde Regensburg auserkoren. Nach der B-Pool-Europameisterschaft 2004 wäre es das zweite internationale Großereignis in der Armin-Wolf-Arena.

Die International Baseball Federation (IBAF) entschied erst vor kurzem, die WM 2009 in Europa und nicht wie geplant in Kuba auszutragen. Während die Niederlande und Italien bereits als Austragungsländer für die Zwischenrunde und Rom als Spielstätte für die Endrunde der letzten acht bereits fest stehen, gibt es für die fünf Vorrundenspielorte noch mehrere Bewerber. Barcelona und Moskau haben bereits den Zuschlag, Regensburg, Paris, Prag und Stockholm sind noch im Rennen um die letzten drei Austragungsorte.

Die 20 besten Teams der Welt, darunter auch die Deutsche Nationalmannschaft, werden in fünf Gruppen die Vorrunde austragen. Bekommt Regensburg den Zuschlag, kämpft dort das Team von Bundestrainer Greg Frady mit drei weiteren Teams um den Einzug in die Zwischenrunde.

Zwar hat Regensburg gute Chancen, sich gegen die Konkurrenz durch zu setzten, aber dafür muss noch eine Menge am Bundesstützpunkt getan werden. Zum einen stehen umfangreiche Baumaßnahmen in der Armin-Wolf-Arena an, um die Stadioninfrastruktur zu verbessern. Außerdem müssen die strengen IBAF-Vorgaben in punkto Stadionsicherheit für Zuschauer und Spieler erfüllt werden. Die Stadt Regensburg hat bereits umfangreiche finanzielle und ideelle Hilfestellung in Aussicht gestellt. Der Präsident des Bayerischen Landessportverbandes Günther Lommer setzt sich voll für das Projekt Weltmeisterschaft in Regenburg ein. Von den politischen Vertretern des Freistaats Bayern gibt es erste positive Signale. Auch Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble hat Bereitschaft zur Unterstützung signalisiert. Die Baseball-Landesverbände demonstrierten mit einem einstimmigen Votum bei der Bundesversammlung, dass sie absolut hinter Regensburg stehen und nach Kräften unterstützen werden.

Für den DBV und die Deutsche Nationalmannschaft wären die WM-Vorrundenspiele im eigenen Land ein absoluter Höhepunkt. Vor allem, da nach dem positiven Abschneiden des Teams von Greg Frady bei der WM 2007 in Taiwan und dem Olympic Qualifier Anfang März die Chancen gar nicht schlecht stehen. Laut den DBV-Vizepräsidenten Jürgen Elsishans und Jochen Bender ist das sportliche Ziel die Qualifikation für die Zwischenrunde. Die beiden hoffen außerdem, dass mit der WM in Deutschland Baseball ins Licht der Öffentlichkeit rückt.

Monika Schramm/Jochen Bender