Regensburg Buchbinder Legionäre Logo1

Mainz Athletics vs. Buchbinder Legionäre Regensburg 7:9 und 2:13 (8)
Vier Homeruns von Matt Vance zu viel für Athletics

von Matthias Slovig

Die erste Doppelniederlage (7:9, 2:13) der Saison kassierte die Mainz Athletics gegen die Buchbinder Legionäre auf heimischem Boden.

Spiel 1: Athletics verpassen Comeback
MAI REG 1 Buchbinder Legionäre behalten weiße WesteMatt Vance eröffnete als Leadoff die Partie für die Gäste direkt mit einem Homerun und ließ in seinem zweiten At-Bat direkt einen weiteren folgen, der auch noch Richard Klijn scoren ließ. Bis zur Mitte des vierten Innings konnte Regensburg den Vorsprung gegen Manuel Möller und seine Hintermannschaft auf 5:0 ausbauen, bevor der Mainzer Angriff gegen Boris Bokaj, tschechischer Legionär in den Reihen der Legionäre, etwas Zählbares produzieren konnte.

Ein Punkt im vierten und zwei Punkte im fünfte Inning ließen den Vorsprung des Tabellenführers auf 5:3 schmelzen und auch wenn Regensburg in siebten Inning noch einen Run drauflegte, Mainz konterte mit zwei Zählern und war damit auf Tuchfühlung an den Favoriten herangekommen. Doch die Legionäre wurden dieser Rolle gerecht. Drei Punkte im letzten Schlagabschnitt konnte Mainz nur noch mit dem zweiten 2-Run-Homerun von Larson beantworten, am Ende gingen die Bayern mit einem 9:7 Sieg in der Tasche vom Platz.

Game 1

R H E LOB
Buchbinder Legionäre 103 100 103 09 11 01 07
Mainz Athletics 000 120 202 07 05 02 09

WP: Bokaj (4-0), LP: Möller (2-1)
Vance (REG) 3 for 4, 2B, 2 HR (3), 3 RBI, 3 Runs; PHoward (REG) 2 for 3; Zirzlmeier (REG) 3 for 5; Larson (MAI) 2 for 4, 2 HR (3), 4 RBI
Bokaj (REG) 5.0 IP, 9 K, 1 HR; Herlitzius (REG) 3.0 IP, 1 H

Spiel 2: Vance führt Buchbinder Legionäre zum Sweep
MAI REG 2 Buchbinder Legionäre behalten weiße WesteSichtbar schlecht aus der Pause kam das Mainzer Team, sechs Innings lang mühte man sich vergeblich gegen Chris Paterson, während Regensburg sowohl Soh Terada als auch dem im vierten Inning gekommenen Christian Decher inklusive deren Feldverteidigung von Anfang an gehörig unter Druck setze. Bis auf 9:0 bauten die Oberpfälzer ihre Führung aus und legten mit dem insgesamt vierten Vance-Homerun des Tages in der oberen Hälfte des siebten Spielabschnittes noch den zehnten Punkt drauf.

Mainz musste also, wollte man den vorzeitigen Spielabbruch verhindern, punkten. Julian Aufenanger, durch Hit-by-Pitch auf Base gekommen konnte schließlich nach Basehit von Hendrik Schewe und einem Fehler der Regensburger Defense Mainz erstmals in diesem Spiel aufs Scoreboard bringen. Die Gäste legten aber nach und den zwei Punkten in der oberen Hälfte des achten Spielabschnittes stand nur ein weiterer Run durch Daisuke Ikenaga zu Buche, womit die Partie vorzeitig beim Stand von 13:2 für Regensburg beendet wurde, die damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen.

Game 2

R H E LOB
Buchbinder Legionäre 023 220 13 13 19 01 10
Mainz Athletics 000 000 11 02 05 09 06

WP: Paterson (4-0), LP: Terada (1-3)
Vance (REG) 3 for 4, 2 HR (5), 3 Runs; PHoward (REG) 2 for 4,
2B; Cech (REG) 3 for 5; CHoward (REG) HR (1); Gessmann (REG) 3
for 5, 2B, 3 Runs; Bassel (REG) 3 for 5, 2 2B; Schewe (MAI) 2 for 3, 2B
Paterson (REG) CG, 8.0 IP, 2 R, 1 ER

Fotos: © Manfred Holzhauser