DBV Länderpokal Softball Jugend Logo

Am Wochenende findet in Neunkirchen der DBV Länderpokal Softball Jugend statt. Mit dabei sind Teams aus Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Die Vorrunde wird dabei am Samstag ausgetragen, Halbfinale und Endspiel folgen am Sonntag. Zudem wird am Sonntag um 15 Uhr, im Anschluss an den DBV Länderpokal Softball Jugend, das Deutschlandpokal-Finale in der Softball-Bundesliga in Neunkirchen ausgespielt. Dabei trifft Gastgeber Neunkirchen Nightmares auf die Haar Disciples. Der Gewinner qualifiziert sich für den Europapokal 2014. Die Nightmares sind für das Deutschlandpokal-Final als Verlierer des Finales um die deutsche Meisterschaft direkt qualifiziert. Die Disciples hatten sich in der Vorschlussrunde gegen die Hamburg Knights durchgesetzt.

Spielplan DBV Länderpokal Softball Jugend + Deutschlandpokal-Finale:

Samstag, 5. Oktober 2013:
10:00-12:00 Nordrhein-Westfalen – Baden-Württemberg
12:30-14:30 Baden-Württemberg – Bayern
15:00-17:00 Bayern – Nordrhein-Westfalen

Sonntag, 6. Oktober 2013:
09:30-11:30 Spiel X: 2. Vorrunde – 3. Vorrunde
12:00 Finale: 1. Vorrunde – Sieger Spiel X
14:30 Siegerehrung DBV Länderpokal Jugend Softball
15:00 Finale Deutschlandpokal: Neunkirchen Nightmares – Haar Disciples
17:30 Siegerehrung Deutschlandpokal

Die im Spielplan zuerst genannte Mannschaft ist die Heim-Mannschaft. Alle Spiele, außer dem Finale, gehen über 7 Inning oder 1,5 h Zeitbegrenzung. Das Finale wird über 7 Innings ohne Zeitbegrenzung gespielt. Nach Ablauf der offiziellen Spielzeit wird kein neues Inning begonnen. Dies bedeutet, dass dasjenige Inning, in dem sich das Spiel nach Ablauf der Spielzeit befindet, noch vollständig zu Ende gespielt wird und das Spiel damit beendet ist. Bei Führung der Heimmannschaft wird nur das erste Halbinning des begonnen Innings zu Ende gespielt. Die Schiedsrichter sind für die Zeitmessung verantwortlich. Es besteht grundsätzlich kein Anrecht auf die so genannte „pre game routine“ vor einem Spiel.

Spielplan DBV Länderpokal Softball Jugend und Finale Deutschlandpokal (PDF)