Logo EC 2010 mini 100p

Vergangene Woche reisten die Softballerinnen der Mannheim Tornados nach Haarlem um dort beim Europacup anzutreten. Aufgrund vieler Verletzungen, sowie arbeitsbedingten Ausfällen musste das Team mit einem sehr kleinen Kader antreten. So hieß es für die verbliebenen Elf alles geben und sich bloß nicht verletzen.

mat ec2010 team Die tapferen Elf sind zurück

Das erste Spiel fand bereits Sonntag Abend statt. Hier trafen die Wirbelwinde auf Carroussel, das Team aus Russland. Gleich zu Beginn setzten die Mannheimerinnen ein Zeichen und gewannen das Spiel mit 6 zu 1. Weiter ging es an Tag zwei und zwar gegen den Vertreter aus Italien, DES Caserta. Leider war man den Italienerinnen um einiges unterlegen und verlor dieses Spiel mit 11 zu 0. Bei weniger gutem Wetter, nämlich Regen und viel Wind, spielte man Dienstags gegen Skövde BSK, das Team aus Schweden und gewann mit 5 zu 1. Am vierten Tag war nun wettertechnisch alles gut, was gut war, denn die Wirbelwinde hatten nun zwei Spiele zu absolvieren. Nachdem man das erste Spiel mit 8-1 gegen die Tex Town Tigers aus Holland (der spätere Cup-Sieger) verlor, konnte man das Spiel gegen die Pee Wees (Österreich) mit 3 zu 0 gewinnen.

Donnerstags mussten die Tornados erneut zwei Spiele absolvieren. Im ersten Spiel gleich die erste Überraschung: die Wirbelwinde gewannen mit 3 zu 2 gegen die SK Joudrs aus Tschechien. Das zweite Spiel traten die Mannheimerinnen gegen die Vorjahressieger, die Dornbirn Sharx (Österreich) an und auch hier konnte man sich gut verkaufen und verlor lediglich mit einem 2 zu 0. Am Freitag stand dann das letzte Vorrunden Spiel auf dem Programm. Dieses konnte man mit 6 zu 2 gegen die Braschaat Braves (Belgien) gewinnen, bevor es dann abends zum ersten Playoffspiel ging. Hier hieß der Gegner erneut Dornbirn Sharx. Die Tornados steckten noch einmal alle Kraft in dieses Spiel und zeigten, dass sie hier alles geben wollten. Leider hat es am Ende trotzdem nicht ganz gereicht und man musste sich den Österreichern mit einem knappen 2 zu 1 geschlagen geben.

Mit diesem letzten Spiel konnten sich die Tornados den vierten Platz beim diesjährigen Europacup erspielen, was das beste Ergebnis einer deutschen Mannschaft bei einem solchen Turnier ist. Zudem wurde Terese Gober am Ende des Turniers mit dem Best Pitcher Award ausgezeichnet.

 Ein großes Dankeschön geht an die mitgereisten Fans! Vielen Dank für die großartige Unterstützung beim Europacup!

mat ec2010 teamcup1 Die tapferen Elf sind zurück

Mit diesem sehr guten Ergebnis im Hinterkopf geht es für die Tornados am Samstag (28.8.10) nach Hamburg zu den Knights. Hier finden die ersten beiden Playoffspiele der Best-of-5-Serie statt, bei der sich die Tornados für die bevorstehende Deutsche Meisterschaft in Ratingen qualifizieren können.

Nina Wunn
Mannheim Tornados

Fotos: Daniela Schreuer/
Stefanie Kohl

Vorrunde
Carroussel (RUS) – Tornados 1-6!
Tornados – DES Caserta (ITA) 0-11
Tornados – Skövde (SWE) 5-1
Tex Town Tigers (NED) – Tornados 8-1
Tornados – Pee Wes (AUT) 3-0
SK Joudr (CZE) – Tornados 2-3
Sharx (AUT) – Tornados 2-0
Tornados – Braschaat Braves 6-2

Play-Offs
Sharx – Tornados NUR 2-1 verloren!!

Alle Informationen, ein paar Bilder und Statistiken findet man auf der Turnierwebsite: www.europeancup2010.nl