Dohren Wild Farmers Logo

Dohren Wild Farmers vs. Pulheim Gophers 3:1 und 7:0
Erster Sweep für die Wildfarmers

von Johst Dallmann

Mit den Pulheim Gophers war ein alter Bekannter in Dohren zu Gast. Erst 2008 stand man sich in der zweiten Bundesliga Nord gegenüber, Pulheim stieg in dem Jahr auf und belegte 2009 den letzten Tabellenplatz der ersten Bundesliga und mussten in die Relegation, in der sie sich gegen die Berlin Sluggers durchsetzen konnten.

Spiel 1: Starkes drittes Inning reicht zum Sieg
Thies Brunckhorst begann wie gewohnt auf dem Hügel für die Wild Farmers und zeigte sich in guter Form. Zwar konnten die Gophers nach einem Hit von Walther einen Run auf das Scoreboard bringen, aber das war es dann auch. Brunckhorst ging über die vollen neun Innings und gab während seines Complete Games nur sechs Hits und zwei Walks ab. Die Farmers konnten im dritten Inning nach Hits von Wohlgemuth, Jaquez, Jaap und Erhorn drei Runs erzielen, die an diesem Tag zum Sieg reichten. Starter Markus Solbach und Reliever Andreas Kolbe waren gut aufgelegt und ließen nur im dritten Inning Runs zu. Dies reichte aber am Ende zum 3:1-Sieg der Wild Farmers.

Game 1

R H E LOB
Pulheim Gophers 010 000 000 01 07 01 06
Dohren Wild Farmers 000 300 00X 03 10 01 06

WP: Brunckhorst (1-2), LP: Solbach (0-3)
Gentles (PUL) 2 for 4; Jaap (DWF) 2 for 4, 2B; DeCoito (DWF) 3
for 4; THassenpflug (DWF) 2 for 3
Solbach (PUL) 6.0 IP, 3 R, 2 ER; Kolbe (PUL) 2.0 IP, 0 R;
Brunckhorst (DWF) CG, 9.0 IP, 1 R, 1 ER

Spiel 2: DeCoito zu stark für Pulheim
Erneut war US-Import Vince DeCoito im zweiten Spiel fürs Pitching der Wild Farmers zuständig und erneut war DeCoito nicht zu stoppen. Die Offense der Gophers fand über das ganze Spiel kein Mittel gegen DeCoitos Würfe.

Gerade einmal fünf Hits gelangen, bei zehn Strikeouts und keinem Walk. Die Dohrener kamen gegen den US-Starter der Gäste Bryan Roberts besser zurecht. Nachdem im ersten Inning bereits einmal gepunktet werden konnte, kamen Grbani und Timo Hassenpflug per Walk auf Base und drei Hits in Folge durch Jan Hassenpflug, Wohlgemuth und Jaquez brachten weitere drei Runs. Das 4:1 hatte bis ins achte Inning Bestand. Theobald war inzwischen für Roberts auf dem Mound und ließ Jan Hassenpflug und Hubertus Jaap per Walk und Hit-by-Pitch auf Base kommen. Pinch-Hitter Rene Schmidt schaute sich den ersten Pitch noch an und drosch den zweiten für einen 3-Run-Homerun über den Zaun. Gerrit Reger übernahm im neunten Inning für DeCoito und brachte das 7:0-Shutout sicher nach Hause.

Game 2

R H E LOB
Pulheim Gophers 000 000 000 00 05 02 06
Dohren Wild Farmers 130 000 30X 07 06 00 06

WP: DeCoito (2-0), LP: Roberts (0-3)
JHassenpflug (DWF) 3 Runs; Jaquez (DWF) 2 for 4; Schmidt (DWF)
HR (1), 3 RBI
Roberts (PUL) 6.0 IP, 10 K; DeCoito (DWF) 8.0 IP, 0 R, 10 K;
Reger (DWF) 1.0 IP, 2 K