Ralph Rose bei der Verleihung in Berlin (Foto: Deutsche Sportjugend)

Mitteilung Deutsche Sportjugend

Für seine besonderen Verdienste insbesondere um das Gemeinwohl Berlins und den Berliner Sport sowie sein Engagement für den Jugendsport ist Ralph Rose das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden. Am 12. März 2013 wurde ihm die Auszeichnung in Berlin durch Staatssekretär Andreas Statzkowski in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus Sport und Politik überreicht.

Ralph Rose ist seit 2002 Mitglied im Vorstand der Deutschen Sportjugend und hier zuständig für Finanzen und Internationale Jugendarbeit. Seit 2009 ist er stellvertretender Vorsitzender der Sportjugend Berlin. Zehn Jahre war Ralph Rose Präsident des Baseball- und Softballverbandes Berlin Brandenburg und ist nun dessen Ehrenpräsident. Von 1998 bis 2006 war er zudem Präsident der Deutschen Baseball und Softball Jugend (DBJ).

Ingo Weiss, der Vorsitzende der Deutschen Sportjugend (dsj) freut sich, dass erneut ein langjähriges dsj-Vorstandsmitglied mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wurde. Er sagte: „Ralph Rose ist seit vielen Jahren ein wichtiges Mitglied unseres Vorstands. Er hat sich nicht nur in Berlin, sondern auch bundesweit und letztlich international sehr für den Kinder- und Jugendsport eingesetzt. Im Namen des dsj-Vorstandes gratuliere ich ihm ganz herzlich zu dieser Auszeichnung.“

Der Deutsche Baseball und Softball Verband e.V. gratuliert Ralph Rose ebenfalls herzlich zur Auszeichung.

Ralph Rose bei der Verleihung in Berlin (Foto: Deutsche Sportjugend)