Solingen Alligators LogoPulheim Gophers LogoSolingen Alligators
Pulheim Gophers
Mittwoch, 19:30 Uhr
Donnerstag, 19:30 Uhr
im Hoeschpark in Dortmund

(tkd) Der größte Feind der HSV Stealers im Kampf um die Play-offs ist der Regen. Die Stealers haben am Wochenende vorgelegt und hatten auf einen Doppelsieg der Solingen Alligators gegen die Pulheim Gophers am Sonntag gehofft. Doch der Regen ließ die Spiele sprichwörtlich ins Wasser fallen. Die beiden Partien werden nun unter der Woche im Baseballpark der Dortmund Wanderers ausgetragen, da hier Flutlich zur Verfügung steht.

Das Ziel der Gophers ist klar. Ein Sieg muss her, am besten gleich im ersten Spiel. „Mittwoch ist das wichtigste Spiel unseres Lebens, wir werden ohne Rücksicht auf die kommenden Aufgaben alles geben und unsere besten Spieler aufbieten. Um Donnerstag machen wir uns Sorgen am Donnerstag und um das Wochenende am Wochenende,“ so die Marschroute von Gophers-Trainer Philipp Spade. Mit drei Tagen Pause nach seinen fünf Innings am Sonntag könnte Markus Solbach am MIttwoch auflaufen. Auch wenn sich Spade noch keine Gedanken über Donnerstag machen will, wird wahrscheinlich Bryan Roberts auf dem Mound stehen. Und im Erfolgsfall sollte ihm die Planungsschwierigkeiten für die Spiele gegen Regensburg am Wochenende ein freudiges Übel sein.

Die Solingen Alligators haben bereits angekündigt ihren amerikanischen Pitcher für die Partien am Wochenende gegen die Haar Disciples zu schonen. Es dürfte auch nicht überraschen, wenn gleiches für Andre Hughes gilt, der am Sonntag bereits fünf Innings auf dem Mound absolvierte. Zwar dürfte das ein Vorteil für Pulheim sein, aber auch die sogenannte zweite Garde der Solingen Alligators auf dem Wurfhügel ist nicht zu unterschätzen. Es bleibt abzuwarten, ob Andy Fleischacker neben seinen Pitchern weiteren Spielern unter der Woche eine Pause gönnt, um sie für das Viertelfinale zu schonen.
TIPP: Es ist die große Chance für Pulheim, aber trotzdem muss man eines der Spiele erstmal gewinnen.