Kai Gronauer noch im Trikot der Solingen Alligators (Eisenhuth, G.)

Die Saison ist vorbei und somit geht auch der Spieler der Woche in die wohlverdiente Winterpause. Damit in der Zeit nicht nur aus dem Fenster gestarrt wird, während man auf den Frühling wartet, wird an dieser Stelle jede Woche ein archivierter Spielbericht veröffentlicht.

Nach dem Titel 2003 und 2004 standen die Paderborn Untouchables erneut im Finale. Diesmal gegen die Solingen Alligators. Es war eine spannende Serie und der Beginn eines engen Duells zwischen den heutigen Top-Teams der Bundesliga Nord.

Enorbel Marques-Ramirez dominiert Untouchables

von Martin Nixdorf

Bei idealen Bedingungen und vor prächtiger Kulisse konnte sich Alligator Starting Pitcher Enorbel Marquez-Ramirez erneut gegen U’s Starter Benigno Ozuna Ballara durchsetzen. Wie schon im letzten Spiel der regulären Saison war die etwas bessere Leistung des Solinger Pitchers ausschlaggebend für den Ausgang des Spiels.

Besonders im ersten Inning wirkte Ballara unsicher und erlaubte zwei Walks und zwei Hits, der zweite Hit ein 2-RBI-Double von Patrick Kanthak brachte wie am Vortag eine 2:0-Führung. Diese konnte Solingen sogar noch auf 3:0 im folgenden Inning durch Kai Gronauer ausbauen, der Benjamin Barker herein schlug; Kai Gronauer war mit 3 für 5 Hits herausragender Offensivspieler des Tages.

In der Folgezeit konnte sich auch Ballara festigen und beide Pitcher hatten nun die jeweiligen Offensivabteilungen im Griff.

Die Zuschauer warteten vergebens auf die Aufholjagd mit der die Untouchables das erste Spiel noch drehen konnten. Lediglich Benji Kleiner konnte mit seinem zweiten Hit Mark Gnutzmann nach Hause schlagen. Daher war der unrühmliche Höhepunkt der Partie dem Platzverweis von Michael Franke vorbehalten, der unmotiviert dem First Baseman beim Überlaufen der ersten Base in die Ferse trat. Dennoch bezeichnend, da sich an diesem Tag die Untouchables an Marquez-Ramirez die Zähne ausgebissen hatten – wie schon am 7. August.

Damit ist die Finalserie ausgeglichen und es wird zwei weitere Spiele geben – diesmal am Solinger Weyersberg. Spielbeginn ist Samstag und Sonntag jeweils um 13 Uhr.

Wenn es dann wieder eine Siegteilung gibt, dann fällt die Entscheidung am 1. Oktober 2005 in Paderborn.

Spiel 2                 R H E
SOL  2 1 0 0 0 0 0 0 0  3 6 1
PAD  0 0 0 0 0 0 1 0 0  1 5 3
Win: Marquez-Ramirez, E., Loss: Ozuna Balarra, B.