Pulheim Gophers Logo

Pulheim Gophers vs. Dortmund Wanderers 15:4 und 3:2
Gophers erreichen Play-off-Platz

von Christian Weiland

Mit zwei wichtigen Siegen gegen die Dortmund Wanderers (15:4 und 3:2) sichern sich die Baseballer des Pulheimer SC einen vorläufigen Play-off-Platz und damit die Chance um die deutsche Meisterschaft zu spielen.

Weitere positive Erinnerungen mit dem „Lieblingsgegner“ Dortmund konnten die Gophers am vergangenen Sonntag schaffen. Hatte man letztes Jahr nach dem Aufstieg in die Baseball Bundesliga beide Spiele zur Saisoneröffnung gegen die Wanderers gewonnen, konnte man in diesem Jahr seinen verkorksten Saisonstart durch die ersten Siege in Dortmund herumgedreht um seit dem Richtung Playoffs zu marschieren.

Doch auch Dortmund kam hochmotiviert und in Bestform in die Kölner Vorstadt, hatte man sich doch selbst vom „Kellerkind“ zum Endrundenanwärter gemausert und zuletzt Spitzenteams wie Bonn und Paderborn geschlagen. Trotzdem war an diesem 4. Juli alles im grünen Bereich für die Gastgeber aus Pulheim.

Spiel 1: Pulheimer Offense erneut stark
Im ersten Spiel zeigten sie dass der Offensivansturm gegen die Cologne Cardinals vor  zwei Wochen nicht nur ein Ausrutscher war. Angeführt von Daniel Lamb-Hunts fünften Saison-Homerun konnten die Erdhörnchen Dortmunds Defensive vom ersten bis zum siebten Spielabschnit unter Druck setzen und damit eine erneut souveräne Leistung von Markus Solbach als Werfer unterstützen.

Der so genannten Ten-Run-Rule folgend wurde das Spiel vorzeitig aufgrund einer Zehn-Punkte-Führung für die Pulheimer beendet.

Spiel 2: Gentles sorgt für die Entscheidung im Pitcherduell
Im zweiten Spiel des Tages kam es zum erwarteten Werferduell zwischen den ehemaligen US-Profis Matt Kemp für Dortmund und Lee Roberts für die Gophers. Beide Pitcher dominierten die Offensivreihen und wurden Tatkräftig von teilweise spektakulärer Defensive unterstützt.

Erst die letzte Schlagchance der Gastgeber brachte die Entscheidung. Ein Aus vor einer möglichen Verlängerung konnte Christopher Gentles seine bis jetzt enttäuschende Saison wettmachen und mit einem gut platzierten Ball Markus Solbach zum 3:2-Sieg nach Hause schlagen.

Drei Spieltage vor Saisonende stehen die Gophers damit auf dem vierten Platz, gleichauf mit Dohren und Dortmund und mit einem Sieg mehr als Hamburg, zu dem es nächste Woche geht. Um den Platz und damit die Chance um die deutsche Meisterschaft mitzuspielen zu wahren müssen dort zwei Siege geschafft werden, da man zum Saisonfinale noch gegen die Spitzenteams aus Paderborn und Solingen antreten muss.

Fotos: (c) Pulheim Gophers

30.06.2010/cw