Heidenheim Heideköpfe Logo

Heidenheim – Nachdem Mike Hartley den angebotenen Vertrag für eine vierte Trainersaison in Heidenheim nicht akzeptieren wollte, kommt jetzt der Deutsche Pitching-Nationalcoach Troy Williams zurück an seine alte Wirkungsstätte. Die Teamverantwortlichen und der 44-jährige, zweisprachige Troy Williams freuen sich gemeinsam auf eine Rückkehr des US-Amerikaners in dessen „zweite Heimatstadt“, hat er das Heideköpfe-Team doch zuletzt im CEB-Europapokal 2007 in Kroatien sehr erfolgreich betreut (2.Platz) und war von 1998 bis 2003 bereits Cheftrainer der damals im Aufbau befindlichen Deutschen Spitzenmannschaft (Meistertitel der 2.Bundesliga Süd mit Aufstieg zur 1.Liga 1999; erste DM-Playoff-Teilnahmen 2002 und 2003).

Troy Williams wird neben seiner Tätigkeit in Heidenheim auch weiterhin für die Deutsche Nationalmannschaft als Assistent von Headcoach Greg Frady tätig sein und die BWBSV-Stützpunkttrainings am Baseball-LLZ Heidenheim leiten. In den Wintermonaten ist ein Engagement als Basketballtrainer im Heidenheimer Sportbund 1846 e.V. geplant.

Coach Williams gilt als akribischer Arbeiter, der insbesondere dem ein oder anderen Nachwuchsspieler mittelfristig den Sprung in die 1. Bundesliga ermöglichen soll. Er wird daher gemeinsam mit Christian Hägele auch die zweite Heideköpfe-Mannschaft in der 2. Bundesliga Süd trainieren und nimmt Mitte März 2011 seine Arbeit in Heidenheim auf.

Im Erstliga-Trainingsbetrieb wird er assistiert vom US-Trio Dusty Bergman, Matt Gaski und Andrew Smith; sowie den Deutschen Nationalspielern Simon Gühring, Robert Gruber und Markus Winkler.

Quelle: Heidenheim Heideköpfe