Finale Regensburg Heidenheim


regensburg buchbinder legionaere logo2 100p Buchbinder Legionäre Regensburg siegen bei Hoffschild Galaheidenheim heidekoepfe logo 100p Buchbinder Legionäre Regensburg siegen bei Hoffschild Gala
Buchbinder Legionäre Regensburg
Heidenheim Heideköpfe
Spiel 1: 2:0
Spiel 2: Sonntag, 13 Uhr
Series 1-0


von  Christian Swoboda

Getragen von einer phänomenalen Leistung von Pitcher Philipp Hoffschild gewinnen die Buchbinder Legionäre am Samstagnachmittag gegen die Heidenheim Heideköpfe mit 2:0 und gegen in der Best-of-Five-Serie mit 1:0 in Führung. 934 Zuschauer in der Armin-Wolf-Arena sahen ein erstes Finalspiel auf sehr hohem Niveau. Am morgigen Sonntag um 13 Uhr stehen sich beide Teams in der Armin-Wolf-Arena in Finalspiel zwei erneut gegenüber.

regensburg heidenheim finale 3 300x200 Buchbinder Legionäre Regensburg siegen bei Hoffschild Gala

Philipp Hoffschild zeigte eine überragende Leistung im ersten Spiel der Finalserie (Keller, W.)

“Philipp Hoffschild hat heute ein herausragendes Spiel gemacht und unsere Offense gut im Griff gehabt”, zollte Heidenheims Manager Klaus Eckle dem Regensburger Pitcher seinen ganzen Respekt. “Morgen ist ein neues Spiel”, wirft der Heidekopf-Chef den Blick schon voraus und zieht dabei den Vergleich mit dem letztjährigen Meisterjahr: “Damals haben wir auch das erste Finalspiel verloren, danach aber die Serie gewonnen.”

Äußerst zufrieden blickte nach dem Complete Game Philipp Hoffschild drein, der in neun Innings nur zwei Hits und keinen einzigen Walk abgab und hochverdient seinen dritten Play-off-Win einfahren durfte. “Für mich war es sicherlich ein guter Tag, aber meine Defense stand heute sehr gut”, blieb “Red” nach seiner Darbietung bescheiden.

Einziges Manko an diesem Baseballnachmittag war die Offensivleistung der Buchbinder Legionäre. Die Hausherren hätten schon früher in Führung gehen und auch im Laufe des Spiels mehr Runs als die beiden aus dem dritten sowie siebten Inning erzielen können. “Wir haben heute sicherlich einige Punkte verschenkt”, konstatierte Regensburgs Trainer Martin Helmig. So konnte Petr Cech, der in seinen vier At Bats vier Hits landete, nur einmal die Bases umrunden. Im dritten Durchgang skorte er auf einen Schlag von Klaus Hopfensperger zum 1:0. Es dauerte vier innings, ehe die Buchbinder Legionäre nachlegen konnten. Bei einem Aus wurde Matt Vance durch Petr Cechs vierten Hit zur 2:0-Führung nach Hause befördert.

2010 09 18 REG vs HEI DM1 0072 300x200 Buchbinder Legionäre Regensburg siegen bei Hoffschild Gala

Petr Cech war an beiden Regensburger Punkten beteiligt (Foto: Keller, W.)

Im achten Durchgang wechselten die Heideköpfe ihren Werfer. Für Nationalspieler Markus Winkler, der sieben Innings neun Hits und vier Walks abgab, kam der Ex-Regensburger Martin Almstetter. An alter Wirkungsstätte kam der Linkshänder nicht in die Gänge, ließ zwei Walks zu und wurde nach drei Battern gegen den Briten Sam Whitehead ausgewechselt, der weitere Runs verhindern konnte.

Im letzten Durchgang musste Philipp Hoffschild zwar den zweiten Hit gegen Johannes Schäffler hinnehmen – der Outfielder war der einzige Heideköpfe-Schlagmann, der die Regensburger Defense zweimal erfolgreich überwinden konnte – aber im Anschluss machten die Regensburger mit einem Doubleplay den Sack zu.

Spiel 1                 R H E
HEI  0 0 0 0 0 0 0 0 0  0 2 0
REG  0 0 1 0 0 0 1 0 X  2 9 0
WIN: Hoffschild, P. (3-0) LOSS: Winkler, M. (3-1)