Mainz Athletics Logo

Nach dem Ende dieser Saison geht bei den Mainz Athletics eine Ära zu Ende. Trainer Cae Santos wird den Baseball-Bundesligisten nach dieser Runde verlassen und in seine Heimat USA zurückgehen.

Diese Entscheidung teilte Santos seinem Team nach der 2:7-Niederlage gegen die Gauting Indians am vergangenen Sonntag mit. „Ich habe hier fünf der schönsten Jahre meines Lebens verbracht und bin unheimlich stolz auf das, was wir hier geleistet haben“, sagte Santos, den es aus privaten Gründen zurück nach Amerika zieht. „Es ist Zeit für mich, wieder in meine Heimat zu gehen und dort eine neue Herausforderung zu suchen“, schilderte Santos, der während seiner fünfjährigen Tätigkeit als Cheftrainer Vereinsgeschichte schrieb.

2007 holte er mit den A’s gleich in seiner Premierensaison die Deutsche Meisterschaft. 2009 folgten die nationalen Titel bei den Junioren und der Jugend sowie die Regionalliga-Meisterschaft mit der zweiten Mannschaft, die auch in diesem Jahr in der Zweiten Bundesliga knapp vor dem Titelgewinn steht. „Wir haben hier Einiges bewegt und ich kann auf viele schöne Momente zurückblicken. Ich sehe es als ein Privileg an, hier arbeiten zu dürfen“, sagte Santos, der 2005 als Spielertrainer zu den A’s gekommen war.

In Amerika wird er ab dem Winter als Assistenz-Trainer bei einer College-Mannschaft arbeiten. „Ich habe vor zehn Jahren in Amerika gespielt und will jetzt einfach sehen, wie sich der Baseball dort drüben verändert hat und ob es das ist, was ich machen will“, freut sich Santos auf die neue Aufgabe. Dass er mit den Athletics das erste Mal in der Vereinsgeschichte die Playoffs verpasst habe, sei für ihn aber kein Grund gewesen, seinen Abschied zu verkünden. „Wir sind natürlich alle frustriert und haben Fehler gemacht. Aber wir haben wichtige Grundlagen für die Zukunft des Vereins gelegt“, sagte Santos. Aus diesem Grund hinterlasse sein Abschied kein Loch, „sondern die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln.“

Sportdirektor Ulli Wermuth macht sich nun auf die Suche nach möglichen Nachfolgern für den erfolgreichen Santos. „Man kann Cae nicht ganz ersetzen. Dennoch müssen wir schauen, wie es jetzt weitergeht“, sagte Wermuth. Er habe vier Kandidaten auf dem Zettel. „Der neue Trainer muss mit seiner Philosophie in diesen Verein passen. Ein solcher Typ ist nicht leicht zu finden“, schilderte Wermuth. Eine endgültige Entscheidung über die Santos-Nachfolge soll bis spätestens Ende September fallen.

Quelle: Pressemitteilung Mainz Athletics