Markus_Winkler_Profil

(wue) Normalerweise beschränken wir uns bei den Spielern der Woche auf Leistungen in der 1. Baseball-Bundesliga. Doch auch wir schauen über den Tellerrand heraus. Am vergangenen Wochenende fand in Barcelona mit dem European Champions Cup Final Four das Abschlussturnier für die besten Vereinsmannschaften Europas statt. Mit dabei war zum ersten Mal überhaupt auch ein deutscher Vertreter.

Markus Winkler 267x300 Markus Winkler (Heidenheim Heideköpfe)

Markus Winkler dominierte mit einem Complete Game gegen Fortitudo Bologna (Foto: Kienle, H.)

Und die Heidenheim Heideköpfe verkauften sich prächtig. Im Halbfinale schalteten sie dank einer starken Pitchleistung von Martin Dewald und den Schlägen von Matt Pali, Enorbel Marquez-Ramirez und Telemarket Rimini aus. Im Endspiel trafen sie bereits zum zweiten Mal nach dem Vorrundenturnier in Brünn auf den italienischen Top-Favoriten Fortitudo Bologna. Dabei sorgte der Spieler der Woche Markus Winkler dafür, dass man eigentlich schon eine Hand am Pokal hatte.

In 9 2/3 Innings machte der Rechtshänder im Grunde alles richtig. Nur dank der äußerst umstrittenen und nicht ganz fairen IBAF-Tiebreaker-Regelung sowie einem verunglückten Wurf von Shortstop Ryan Lilly, gelang es Bologna im zehnten Inning den 2:1-Sieg perfekt zu machen. Insgesamt hatte der deutsche Nationalmannschaftspitcher nur vier Hits, zwei Runs (0 ER) und drei Walks abgeben müssen.

Doch für Winkler ist die Saison damit noch nicht vorbei. Am Samstag steht die nächste schwere Aufgabe an. In Spiel drei soll er die Offensive der Buchbinder Legionäre Regensburg stoppen und ein viertes Spiel in der Finalserie um die deutsche Baseballmeisterschaft erzwingen.