2008 final 0130

Europäische Revanche geglückt

Team Deutschland konnte im europäischen Duell gegen Spanien Revanche für die Niederlage bei der EM nehmen und untermauerte damit auch den Anspruch zu den besten Mannschaften Europas zu gehören.

Nach diesem Spiel ist es eigentlich sehr schwer einzelne Spieler aufgrund ihrer Leistung herausstellen, konnte man doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen ersten Schritt in Richtung Olympia machen. Dennoch stachen aus der fehlerfreien und besten Leistung einer deutschen Mannschaft einige Spieler heraus. Mitch Franke, Paderborn Untouchables, führte die Offensive an und verbuchte 2 Hits aus 4 Schlagchancen und 1 Stolen Base für sich. Dabei wurde noch ein tiefer Schlag vom Centerfielder von der Wand weggefischt. In erster Linie ist dieser Sieg ein Verdienst von Enorbel Marquez, Solingen Alligators, der die Südwesteuropäer über die gesamte Spielzeit in Grenzen hielt und ein Complete Game Shutout mit lediglich 5 Hits gegen sich verbuchte. Durch seine harten, platzierten Würfe sowie Tempowechsel und Variantionen gab er den Spaniern keine Chance und dominierte die gegnerische Lineup nach belieben. Vor allem aber muss Sascha Lutz, Mainz Athletics, erwähnt werden. Dieser schlug in seiner vierten Plateapperance (1 for 3; 1 BB) direkt auf den ersten Pitch in diesem Inning den Gamewinning Homerun. Die ca. 50 vom Spiel Taiwans übrig gebliebenen Fans umjubelten den Sieg der deutschen Mannschaft und konnten sich schon darauf einstellen was die Heimmanschaft Chinese Taipeh morgen zu erwarten hat.

„Jungs das war das beste Spiel aller Zeiten dieser Mannschaft. Wir haben fehlerlos gespielt und gezeigt das wir es können. Das ist die Mannschaft wie ich sie kenne und auf die ich stolz bin!“ so Greg Frady nach dem Spiel. Der Kapitän der deutschen Mannschaft Mirko Heid fügte später im Hotel an „Der Sieg war besonders schön, weil wir in den vergangenen beiden EMs jeweils eine Medaille verpaßt haben weil uns die spanischen Kolonien geschlagen hatten. Wir werden das gemeinsame Abendessen mehr als genießen.“

Schon kurz nach dem Sieg trafen die ersten Glückwünsche aus Deutschland ein, über die die Mannschaft sich sehr freute.

Heute schon konnten sich die Spieler ein Bild davon machen, was auf sie am Sonntag zukommt, als die Mannschaft per Bus in das von Zuschauern gesäumte Stadion einfuhr. Unzählige Kameras, Handys und Hände wurden der Mannschaft entgegen gereckt. Zu dem Mittagsspiel gegen den Gastgeber Taiwan werden 30.000 Zuschauer erwartet. Obwohl Deutschland das Heimrecht besitzt wird es wohl eher ein Auswärtsspiel bei dem es für beide Mannschaft gilt den nächsten Schritt in Richtung Olympia zu machen.

Für die deutschen Fans in der Heimat heißt es früh aufstehen, wenn man bei diesem wohl grandiosen Spiel durch Liveticker oder Internetstreams dabei sein möchte.