In den amerikanischen Profiligen sind Spielertauschgeschäfte zwischen den einzelnen Teams Gang und Gäbe. Nun hat es zum ersten Mal auch einen deutschen Spieler erwischt. Nationalspieler Martin Dewald wurde von den River City Rascals (Frontier League) am Freitag an die Kansas City T-Bones (American Association) abgegeben, um eine Transaktion von Anfang Juni zu komplettieren. Dewald befand sich bereits am Freitagabend im Kader beim Spiel gegen Winnipeg, wurde aber noch nicht eingesetzt. Bei den Rascals hatte er eine Bilanz von 1-0 bei einem ERA von 5.40 in sieben Einsätzen als Reliever. (weiterlesen…)