Logo_Softball_Nationalteam_150p

von Uli Lauven

Mit einem 4-Hit-Shutout Win hat Tanja Mayer (Herrenberg Wanderers) am Montag den 6:0-Sieg im Auftaktspiel von Team Deutschland gegen Belgien perfekt gemacht. Unterstützt wurde sie von einer soliden Defensive und einer ordentlichen Offensive, die allerdings noch Raum zur Entfaltung ließ.

Im ersten Inning konnte Deutschland sofort punkten, nachdem Leadoff Katharina Szalay per Error bis aufs zweite Base kam und durch Bunt von Marina Walitzki und RBI-Single von Helena Crowel weiter gebracht wurde. Es dauerte bis ins dritte Inning, dass die Juniors um Headcoach Udo Dehmel wieder scoren konnten. Bei zwei Aus war es erneut Helena Crowel, die mit einem Single aufwarten konnte. Es folgte ein weiter Flyball über den Kopf vom belgischen Centerfielder von Lisa Marie Köllner, der nicht nur Crowel nach Hause brachte sondern auch sie selbst die Homeplate überqueren ließ, zum Zwischenstand von 3:0.

Nach einem Fehler im vierten Inning eine kurze Schrecksekunde auf der deutschen Bank, Theresa Diefenbach (2nd Base) hatte den Ball ins Gesicht bekommen und wurde später durch Helena Crowel ersetzt. Die Verletzung war aber nicht so schlimm, dass sie aus dem Spiel genommen werden musste. Erst im sechsten Inning konnte Deutschland erneut punkten. Bei einem Aus schlug Diefenbach einen Single gefolgt von einem Triple von Lara Panero.

Ein weiteres Triple von Johanna Sckaer begrüßte die gerade eingewechselte neue Pitcherin der Belgier angemessen. Ein Single von Maaike Ogink beendete den sehr kurzen Auftritt des Pitchers und brachte einen erneuten Pitcherwechsel. Ein Baserunningfehler brachte das nächste Aus und ein Groundout beendete den Angriff bei einem Spielstand von 6:0.

Auch im letzten Inning ließ die Defensive um Tanja Mayer nichts mehr zu und nach three up three down hieß es: Sieg für Deutschland. Die Offensiv Highlights auf deutscher Seite Helena Crowel mit 2 für 3, 1 Rbi und Lisa Köllner mit ihrem Homerun und 2 RBI.

Boxscore