baseball-bundesliga-mini

Am Samstag fand oder besser gesagt sollte die zweite Runde der Playdowns im Norden und Süden der Baseball-Bundesliga stattfinden. Doch der Regen machte dem Geschehen zum Teil einen Strich durch die Rechnung. Drei der fünf abgesagten Partien wurden bereits am Sonntag nachgeholt.

Auf der Sandflora in Mainz siegten die A’s am Samstag mit 8:3 gegen die Neuenburg Atomics. Die Partie musste nach dem siebten Inning wegen Regen abgebrochen werden. Spiel zwei wurde am Sonntagvormittag nachgeholt. Dabei kamen die Athletics besser aus den Federn und feierten einen 20:0-Kantersieg. Die Atomics sind damit nach diesem Wochenende auch mathematisch abgestiegen.

In Saarlouis störte Wasser ebenfalls den Ablauf. Die Gauting Indians gewannen die erste Begegnung mit 6:3. Im zweiten Spiel führten die Indians mit 2:1 in der oberen Hälfte des fünften Innings, bevor der Regen für eine Unterbrechung sorgte. Danach ließen die Gäste aus dem Münchner Südwesten nichts mehr anbrennen und machten den Sweep mit einem 7:2-Erfolg perfekt. Sie festigten damit weiter Platz fünf in der Tabelle.

Im Norden sah es schlechter aus. In Köln konnten am Samstag nach halbstündiger Verspätung drei Innings absolviert werden. Danach sorgte Regen beim Spielstand von 2:1 für die Wanderers gegen die Cologne Cardinals für den Abbruch. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Der auf den Sonntag verschobene Doubleheader zwischen den Dohren Wild Farmers und den Pulheim Gophers endete mit einem Split. In Spiel eins siegte Pulheim knapp mit 5:4, bevor sich die Wild Farmers mit 7:2 die zweite Partie sicherten. Beide Teams liegen nun mit jeweils 13 Siegen und 19 Niederlagen gleichauf.