Die Solingen Alligators gelten in den letzten Jahren als das Maß der Dinge im Norden der Baseball-Bundesliga. Zwar kommt die eine oder andere Niederlage schon ab und zu einmal vor, doch dass sie zweimal gegen denselben Gegner in einer Saison verlieren, das ist eine Seltenheit. Eugen Heilmann von den Paderborn Untouchables schaffte es 2005 und im letzten Jahr. Ihm zur Seite gesellt sich nun auch Vince DeCoito vom Aufsteiger Dohren Wild Farmers.

Der 27-jährige DeCoito dominierte die Alligators am vergangenen Sonntag in Spiel zwei des Doubleheaders und führte die Wild Farmers zum 6:2-Überraschungssieg. Auf dem Mound erlaubte der Rechtshänder nur zwei unearned Runs nach einem Passed Ball und einem Error bei vier Doubles und nur einem Walk. 15 Solinger Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. Doch damit nicht genug. Während der spielentscheidenden Rallye im neunten Durchgang sorgte er mit einem 2-Run-Single für zwei der vier Runs zum 6:2-Endstand.

Bereits beim Gastspiel der Alligators in Dohren Anfang Mai hatte der Absolvent der kalifornischen Universität UC Davis dem Favoriten ein Bein stellen können. Beim damaligen 2:0-Shutout erlaubte er nur vier Hits und zwei Walks in neun Innings. Zudem standen zehn Strikeouts zu Buche. Insgesamt kommt DeCoito in dieser Saison auf eine Bilanz von sieben Siegen bei fünf Niederlagen und einem ERA von 3.02 in 13 Starts. Mit 123 Strikeouts (25 Walks) in 101 1/3 Innings liegt er auf Rang zwei in der Nordrangliste hinter Dortmunds Matt Kemp. Die beiden Amerikaner werden am 7. August aufeinandertreffen, wenn die Bundesligateams aus der EM-Pause zurückkehren.

Fotos: © Dohren Wild Farmers (Portrait) und Gregor Eisenhuth,
www.eisenhuth-photographie.de (gegen Solingen)

15.07.2010/PW