Bei wieder einmal perfektem Baseball-Wetter zu Pfingsten in der Bonner Rheinaue sahen einige hundert Zuschauer und die DBV-Junioren-Nationaltrainer Jesco Veisz, Michael Wäller und Troy Williams einen hochklassigen Länderpokal der Junioren.

Durch überzeugende Leistungen in dem Turnier wurden 4 Spieler zur anschließenden Kadermaßnahme nachnominiert. Leider mussten insgesamt 6 Spieler aufgrund von Erkrankungen auf eine Teilnahme verzichten. Der Bronchitis-Virus verschonte während der Trainingswoche dann leider auch weitere Spieler und Trainer nicht. Dennoch konnten 37 Athleten intensive Trainingseinheiten im EM-Stadion zu Bonn durchführen.

Am Ende der Maßnahme nahmen sich die Bundestrainer Zeit, um mit jedem einzelnen Spieler ein individuelles Gespräch über Stärken, Schwächen und die zukünftigen Erwartungen und Möglichkeiten des Spielers zu führen. In diesem Gespräch wurden auch die Nominierungen bzw. Nichtnominierungen für die kommende direkte Vorbereitung auf die Junioren-EM bekannt gegeben. Unter dem Strich ist festzuhalten, dass alle Athleten, die an den letzten Kadermaßnahmen teilnahmen sehr gute Baseballspieler sind. Insgesamt ist das Spielniveau der Junioren-Jahrgänge im Verlauf der letzten Jahre gestiegen. „Dies”, so Chef-Bundestrainer Jesco Veisz „geht auf eine verbesserte Nachwuchsarbeit in den meisten Landesverbänden und auf die gute Ausbildung in der Deutschen Baseballakademie (DBA) im Jugendbereich zurück. Allen, die hieran mitwirken, sei hiermit für die hervorragende Arbeit gedankt”.

Der 23-Mann-Kader für das Vorbereitungstrainingslager vom 21. bis 27. Juli wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Aus diesem Kader werden dann 20 Spieler für „Team Deutschland” die EM bestreiten.