La Deutsche Vita

Team Deutschland bezog Quartier im italienischen Tirrenia um sich auf das nächste Woche beginnende Olympiaqualifikationsturnier in Taiwan vorzubereiten.

Headcoach Greg Frady konnte am Freitagmorgen seine Mannschaft bei frühlingshaften Wetterbedingungen auf dem Platz der Italian Baseball Academy zur ersten Trainingseinheit vor der anstehenden Großaufgabe begrüßen. Die Anlage auf dem Gelände des Olympiatrainingszentrums nahe Pisa wird durch die FIBS (italienischer Baseballverband) betrieben und gibt den italienischen Spielern die Möglichkeit unter hervorragenden Bedingungen zu trainieren. Optimale Voraussetzungen also auch für das deutsche Team.

Nach der morgendlichen Trainingseinheit, bei der hauptsächlich die Defensive beachtet wurde, stand am Nachmittag ein Spiel gegen die Academy Spieler unter Führung des italienischen Herren-Nationaltrainers an. In den ersten drei Innings konnte man allen Spielern anmerken, dass es noch sehr früh im Jahr ist, wobei die Deutschen diese Müdigkeit schnell ablegen konnten. Harte Hits, die nur durch spektakuläre Defensiv-Aktionen der “Azzuri” nicht zu zählbaren Erfolg führten, konnten im weiteren Spielverlauf mehrere Punkte produzieren. Allerdings wurden die Runs nicht gezählt, da die Italiener pro Inning ihren Pitchern lediglich 25 Pitches erlauben wollten. Die Fradytruppe hatte aber kein Problem damit, ist man doch schließlich hier um sich in allen Bereichen vorzubereiten. So kamen auch mehrere Starter zum Einsatz und teilten sich das Spiel. Deutschland dominierte das Spiel über die komplette Distanz von 12 Innings und konnte daher einen ungefährdeten zweistelligen Sieg einfahren. Im Anschluss blieb Italien noch für drei weitere Innings in der Defensive und erlaubte der deutschen Mannschaft ein „Live-Batting-Practice” unter Spielbedingungen, bei dem die verschiedenen Offensiv-Strategien eingeübt werden konnten. Am Abend stand dann individuelles Schlagtraining, Kraftraum und Behandlung durch den anwesenden Team-Physiotherapeuten an.

Am Samstag steht neben der morgendlichen Trainingseinheit ein Intrasquadspiel am Nachmittag an. Hier werden dann verschiedene Defensiv-Aufstellungen ausprobiert und für die Pitcher besteht die Möglichkeit ihrer “Arbeit” in Spielsituationen nachzukommen.

Die Spannung innerhalb der Mannschaft steigt merklich ist man sich doch der großen Aufgabe, der großen Möglichkeit und der sehr hohen Bedeutung für den deutschen Baseballsport bewusst. „Ohne die kurzfristige Unterstützung durch das Bundesministerium des Inneren und den DOSB wäre diese Vorbereitung und die Teilnahme am Olypmpiaqualifikations-Turnier nicht möglich gewesen. Auch möchte ich den Vereinen danken, die sich sehr kooperativ gezeigt haben, obwohl sie nun während ihrer eigenen Saisonvorbereitung auf viele Spieler verzichten müssen.” so Bundestrainer Greg Frady.