baseball-bundesliga-mini

(wue) Im Süden gibt es am letzten Wochenende der regulären Saison nur noch wenig Spannung zu vermelden. Vier Partien müssen nach Regenabsagen in den letzten Monaten nachgeholt werden. Die Gauting Indians treten daheim jeweils einmal am Samstag und Sonntag gegen die Haar Disciples und Mainz Athletics an.

Gauting hat noch die theoretische Chance den Lokalrivalen von Platz vier zu verdrängen. Voraussetzung dafür sind zum einen zwei Siege an diesem Wochenende überhaupt und der gegen Haar muss sehr deutlich ausfallen, um den Tiebreaker noch zu ihren Gunsten zu drehen.

Zudem treffen die Neuenburg Atomics am Samstag in einem Doubleheader auf die Mannheim Tornados. Während der Gastgeber auf die Überraschung hofft, geht es für das Team von Georg Bull nur darum, sich für das anstehende Viertelfinale in Form zu bringen.

gauting indians logo 100p Vorbericht: Nachholprogramm im Süden, Gauting mit Minimalchancehaar disciples logo2 100p Vorbericht: Nachholprogramm im Süden, Gauting mit Minimalchance
Gauting Indians
Haar Disciples
Samstag, 13 Uhr


2:14 (in sieben Innings) und 6:10 verloren die Indians am ersten Spieltag gegen die Disciples. Zum Auftakt der Rückrunde konnten sie Haar knapp mit 3:1 in die Knie zwingen. Doch die Formschwäche zu Saisonbeginn wird ihnen nun höchstwahrscheinlich die Playoffteilnahme kosten. Dennoch hoffen die Anhänger darauf, dass Andy Kropf, Kory Twede, Kyle Allen und Co. die Run-Maschine zum Abschluss der regulären Saison noch einmal anschmeißen können. Wer als Starting Pitcher eingesetzt wird, ist nicht bekannt. Da es sich aber um das eigentliche Spiel zwei handelt, hat Spielercoach Kropf die Qual der Wahl zwischen Kyle Kearcher, Dominik Hartinger und John Dobkowski. Allerdings muss er auch die Partie am Sonntag noch im Hinterkopf behalten.

Haars Headcoach Chris Dresel kann sich voll und ganz auf die Partie am Samstagnachmittag konzentrieren. Den Druck des gewinnen müssen, haben sie sich mit dem Überraschungssieg in der letzten Woche in Regensburg genommen. Zwar ist es immer gefährlich, wenn man sich eine moderate Niederlage erlauben kann, doch angesichts der guten Form der Pitcher Ted Gieschen, Gregor Klinc und Calvin Brutus sollte nichts mehr passieren. Einem Duell gegen die Solingen Alligators im Viertelfinale steht damit nicht mehr viel entgegen.

TIPP: Die Disciples lassen sich mit einem Sieg auf keine Rechenspiele ein

neuenburg atomics logo 100p Vorbericht: Nachholprogramm im Süden, Gauting mit Minimalchancemannheim tornados logo 100p Vorbericht: Nachholprogramm im Süden, Gauting mit Minimalchance
Neuenburg Atomics
Mannheim Tornados
Samstag, 13 Uhr


Nur ein Sieg steht für die Atomics in bisher 26 Partien zu Buche. Bevor sie in den Playdowns noch das Unmögliche wahr machen wollen, wartet noch ein Doubleheader gegen den zweimaligen Vizemeister der letzten beiden Jahre auf Neuenburg. In der Vorwoche beim Duell mit den Gauting Indians zeigte das Team von Rob Piscatelli eine gute Vorstellung konnte beide Partien lange offen gestalten, bevor sie sich doch geschlagen geben mussten. Vor allem Andrea Girasole ließ in sechs Innings wohl zum ersten Mal in dieser Saison sein Können aufblitzen. Ob in Spiel zwei wieder Tony Ronco beginnen kann oder ob der Ungarn Janos Daroczi startet, muss man abwarten.

Für das Team aus Mannheim sind die beiden Begegnungen im Breisgau der Aufgalopp zum Aufeinandertreffen mit den Paderborn Untouchables im Viertelfinale der Baseball-Bundesliga. Wie schon in den beiden Jahren zuvor, wollen sie in die Finalserie. Doch bis dahin gilt das Hauptaugenmerk der medizinischen Abteilung. Rene Franke, Sascha Lutz, Marvin Appiah und Craig Pycock fielen in der letzten Woche in Heidenheim verletzungsbedingt aus oder mussten das Spielfeld beim Duell mit dem Titelverteidiger angeschlagen vorzeitig verlassen. Georg Bull muss daher den Spagat finden zwischen Verletzungen vermeiden und wichtige Spielpraxis im Hinblick auf die Spiele gegen die U’s.

TIPP: Trotz Verletzungssorgen gewinnen die Tornados beide Partien in Neuenburg

gauting indians logo 100p Vorbericht: Nachholprogramm im Süden, Gauting mit Minimalchancemainz athletics logo 100p Vorbericht: Nachholprogramm im Süden, Gauting mit Minimalchance
Gauting Indians
Mainz Athletics
Sonntag, 13 Uhr


Je nachdem wie der Samstag für die Gautinger läuft, geht es am Sonntag gegen die A’s um Platz vier oder eine gute Ausgangslage für Platz fünf. Mainz war in dieser Saison bisher ein guter Gegner für die Indians. Zwei Siege und eine knappe Niederlage standen zu Buche. Auch hierbei handelt es sich um die eigentlich zweite Partie, womit ein ausländischer Pitcher spielberechtigt ist. Ob Kyle Kearcher, John Dobkowski oder Dominik Hartinger beginnt, hängt vom Spiel gegen Haar ab.

Die Athletics konnten in der Vorwoche nicht an die guten Leistungen von vor der Baseball-EM gegen die Heideköpfe anknöpfen und verloren beide Spiele in Saarlouis. Zweimal kam das Aufbäumen zu spät. Vor den Playdowns sind sie damit im Vergleich zu Gauting und den Hornets ein wenig ins Hintertreffen geraten, brauchen daher jeden Sieg, um eine mögliche Relegationserie zu umgehen. Auch wenn Reliever Max Doll am letzten Samstag eine bessere Figur machte als Pat Haugen, so darf man dennoch davon ausgehen, dass der 23-jährige Amerikaner beginnen wird.

TIPP: Gauting festigt Platz fünf mit einem Sieg