Paderborn Untouchables Logo

Dohren Wild Farmers vs. Paderborn Untouchables 2:10 und 0:7
Untouchables mit zwei Siegen in Dohren

von Günter Kaltenborn

Die Dohren Wild Farmers müssen sich nun endgültig auf den Abstiegskampf konzentrieren. Gegen die Paderborn Untouchables gab es zwei Niederlagen am Wochenende. Mit 2:10 und 0:7 unterlagen die Wild Farmers dem Tabellenzweiten. Die Untouchables festigten durch den Doppelerfolg Platz zwei vor den Bonn Capitals und haben die Solingen Alligators an der Tabellenspitze weiter im Blick.

Spiel 1: Wild Farmers finden kein Mittel gegen Heilmann
Die Geschichte des ersten Spiels aus Sicht der Wild Farmers ist schnell erzählt. Nur im dritten Inning schafften es Runner der Wild Farmers weiter als das zweite Base. Johst Dallmann konnte auf ein Groundout von Petzolo punkten und bei zwei Aus sorgte Jan Hassenpflug mit seinem Solo-Homerun für den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich.

Danach fanden die Gastgeber keine Mittel gegen Eugen Heilmann, der die komplette Distanz auf dem Mound absolvierte. Heilmann gab sieben Hits ab, warf zwei Strikeouts und ließ nur einen Walk zu. Sein Gegenüber, Thies Brunckhorst, hatte mit der Offense der Paderborner wesentlich mehr Probleme. Während seinen sechs Innings auf dem Mound gelangen den Paderborner acht Runs, darunter ein 2-Run-Homerun von Daniel Meier.

Erst Gerrit Reger konnte die Untouchables Offense ab dem siebten Inning kurzzeitig stoppen. Nur gegen Mitch Frankes Homerun war auch Reger machtlos. Franke sorgte für zwei weiter Runs der Gäste zum 2:10-Endstand aus Sicht der Gastgeber.

Game 1

R H E LOB
Paderborn Untouchables 020 123 020 10 14 3 6
Dohren Wild Farmers 002 000 000 2 7 3 5

WP: EHeilmann (8-0), LP: Brunckhorst (3-7)
Meier (PAD) 3 for 5, 2B, HR (4), 3 Runs; Franke (PAD) 4 for 5,
2B, HR (1); Neuhäuser (PAD) 2 for 2, 2B; JHassenpflug (DWF) 2
for 3, HR (1); JDallmann (DWF) 2 for 3
EHeilmann (PAD) CG, 9.0 IP, 2 R, 2 ER, 1 HR

Spiel 2: Franke setzt Schlusspunkt mit zweitem Homerun
Im zweiten Spiel fiel die Entscheidung bereits im ersten Inning. Die Gäste nutzten den verschlafenen Start von Vince DeCoito eiskalt aus. Drei Doubles und ein Single sorgten für die frühe 3:0-Führung der Untouchables.

Und während DeCoito danach besser in Schwung kam, hatte Daniel Meier von Anfang an keine Probleme mit den Schlagleuten der Wild Farmers. Nur 23 Schlagleute sah der Amerikaner in seinen sieben Innings auf dem Mound und Daniel Hinz lieferte mit drei Strikeouts in seinen zwei Innings als Closer ebenfalls eine gute Leistung ab.

Offensiv schalteten die Gäste nach der frühen Führung einen Gang zurück. Julius Uelschen erhöhte im fünften Inning auf 4:0 und Jendrick Speer sorgte für das 5:0 im achten Inning kurz bevor Franke mit seinem zweiten 2-Run-Homerun des Tages für den 7:0-Endstand sorgte.

Game 2

R H E LOB
Paderborn Untouchables 300 010 030 7 12 1 12
Dohren Wild Farmers 000 000 000 0 4 3 4

WP: Meier (6-3), LP: DeCoito (4-5)
Kosach (PAD) 4 for 5, 2 2B; Franke (PAD) HR (2), 3 RBI; Uelschen
(PAD) 2 for 4, 2B
Meier (PAD) 7.0 IP, 0 R, 3 H; Hinz (PAD) 2.0 IP, 0 R; DeCoito
(DWF) CG, 9.0 IP, 14 K, 1 HR

Durch die beiden Niederlagen liegen die Wild Farmers nach ihrem guten Saisonstart nur noch auf dem Relegationsplatz. In der kommenden Woche werden die Cologne Cardinals in Dohren erwartet. Dabei handelt es sich um eine Nachholpartie aus der Hinrunde. Eine weitere Niederlage dürfen sich die Wild Farmers vor den Playdowns schon fast nicht mehr erlauben.

16.06.2010/gk