Dohren Wild Farmers Logo

Dohren Wild Farmers vs. Cologne Cardinals 8:4
Wild Farmers gewinnen im Kellerduell

von Johst Dallmann

Die Wild Farmers empfingen die Cologne Cardinals am Sonntag, bei bestem Wetter in Dohren, für nur ein Spiel, welches beim letzten mal wegen Regens nicht beendet werden konnte. Für die Farmers musste unbedingt ein Sieg her, um sich etwas Luft zu den Cardinals im Kampf gegen die Abstiegsplätze zu verschaffen.

Die Wild Farmers und Pitcher Vince DeCoito mussten zwar direkt im ersten Inning einen Run hinnehmen, Dohren konterte aber direkt mit drei Runs in der unteren Hälfte. DeCoito hatte zu Anfang der Partie leichte Probleme und die Cards konnten ihm in langen At-Bats viele Pitches abnehmen, im Laufe der Partie fing er sich aber und dominierte die Gäste in den letzten fünf Innings.

Auch der Pitcher der Gäste der erst gestern aus dem Flugzeug aus New York gestiegen war, war in den ersten Innings nicht gut aufgelegt. Erst als Raab im sechsten Inning den Hügel übernahm, wurde es ruhiger um die Wild Farmers Offensive. Zu diesem Zeitpunkt führte man bereits komfortabel mit 8:4 und diesen Vorsprung gab DeCoito nicht mehr aus der Hand.

Herausragender Akteur für die Farmers war an diesem Tag Maik Ehmcke, der einen kleinen Mid-Season-Slump überwinden konnte und mit zwei schönen Hits, darunter ein Double an den Zaun, maßgeblich zum Sieg beitrug.

22.06.2010/jd