capetown

Presseinformation Deutscher Baseball und Softball Verband e.V.

Softball? Das ist – für alle, die es noch nicht wissen – die schnellere Variante vom Baseball. In Deutschland spielen im Liga-Betrieb bis hin zur Bundesliga meist Mädchen und Frauen. Der Nachwuchsbereich ist auf dem aufsteigenden Ast: die Qualität und das Niveau verbessert sich stetig. Jetzt steht ein Großereignis mit einer Premiere an: die Juniorinnen-Nationalmannschaft hat sich für die Weltmeisterschaft in Südafrika qualifiziert.

Das ist der zweite Auftritt einer deutschen Nationalmannschaft bei einer WM, aber der erste außerhalb Europas. 2007 hatte das Team durch Nachrücken in den Niederlande teilnehmen können und konnte ein Spiel gegen Südafrika für sich entscheiden. Nun wird der 16-köpfige Kader der unter 19-jährigen um Headcoach Udo Dehmel (Wesseling) am 05.12. die Reise nach Kapstadt antreten. Qualifiziert hat sich die deutsche Equipe letztes Jahr mit einem sensationellen zweiten Platz bei der Europameisterschaft in Wien/Österreich, man musste sich im Finale Rekordsieger Italien mit 2:9 geschlagen geben. Ein Tross an deutschen Fans – nicht nur Eltern – wird sie jetzt trotz der weiten Reise nach Afrika begleiten und begeistert mit Flaggen, eigens angefertigten T-Shirts und lauten Trompeten anfeuern. So ist das beim Softball…

Zur Vorbereitung auf diesen „Meilenstein“ konnte das „Team Germany“ im Oktober beim Nachbarn Tschechien drei Spiele absolvieren, die leider alle mit jeweils sieben Gegenpunkten – aber nicht ohne Gegenwehr – verloren gingen. Da die Spielerinnen mit ihren Teams im Winter in Deutschland normalerweise mit speziellen „weicheren“ Bällen in die Sporthallen verbannt sind, gab es im November nur in der Indoor-Baseball-Fläche in Paderborn die Möglichkeit mit den richtigen Bällen – die, trotz des Namens, hart sind wie große Baseballs – eine letzte Vorbereitung durchzuführen. Danach lag es an den Spielerinnen selber, ihren eigenen Trainingsplänen zuhause selber nachzukommen.

Zu den Erwartungen befragt äußert sich Nationalcoach Dehmel sehr bescheiden: „Ziele sind schwer zu benennen, da die Teilnahme schon ziemlich sensationell ist. Man hat sich zum ersten Mal aus eigener Kraft für eine U19 WM qualifiziert und die Mädels werden alles geben, um sich nicht unter Wert zu verkaufen. Von daher sollte man nicht den Fehler machen von den Mädels zu viel zu erwarten.“

Die meisten gegnerischen Teams sind die sprichwörtlich „großen Unbekannten“ meint Dehmel: „Viel sagen über die anderen Nationen kann man zu jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht, da einfach die Informationen fehlen. Okay, man weiß, daß so „Softball-Großkaliber“ wie Japan, Australien oder Taiwan wahrscheinlich eine Nummer zu groß für uns sein werden. Über die Teams aus Brasilien, Argentinien, Russland und Zimbabwe werden wir allerdings erst vor Ort Informationen sammeln, um dann eine Einschätzung abgeben zu können. Aber natürlich ist das Ziel genau wie bei der WM 2007 mindestens ein Spiel zu gewinnen…

vielleicht gelingt ja die eine oder andere Überraschung und man kann als beste europäische Mannschaft das Turnier beenden. Eins ist sicher: wir haben ein sehr gutes und homogenes Team, in dem jede Spielerin hochmotiviert und bereit ist, alles zu geben.“

Pressemitteilung (PDF-Datei)
Teilnehmerliste (PDF-Datei)

Verfasser: Daniela Schreuer (softball-deutschland.de für DBV e.V.)
Mobil: 0177 – 20 80 831 | E-Mail: schreuer[at]baseball-softball[punkt]de

Informationen:
Gruppe A: USA, Kanada, Puerto Rico, China, Neuseeland, Süd-Afrika, Botswana, Tschechien
Gruppe B: Japan, Australien, Taiwan, Argentinien, Russland, Deutschland, Brasilen, Zimbabwe

Aktuelle Ergebnisse und Informationen sind während des Turniers auf der Homepage des Veranstalters http://jwwc2011.co.za und auf http://www.softball-deutschland.de verfügbar.

Bilder – Download unter: http://dl.dropbox.com/u/6326332/Bilder_PM_SBJunWM2011.zip
01: Coach Christina Lipp erklärt Schlagtechniken
02: Die Catcher erwarten die Pitches – die Würfe ihrer Pitcher
03: Die dynamische Wurf-Bewegung des Pitchers, Coach Christine Bruckner beobachtet
04: Schlag-Training des Teams
dehmel: Headcoach Udo Dehmel
team: Das ganze Juniorinnen-Softball-National-Team mit ihren Coaches

Kontakte:
Nationalcoach Udo Dehmel:
Mobil: 0178 – 81 64 474
E-Mail: dehmel[at]baseball-softball[punkt]de

Verband:
Deutscher Baseball und Softball Verband e.V.
Flugplatzstr. 31
55126 Mainz
Tel.: +49-6131-21559-0
Fax: +49-6131-21559-10
Website: www.baseball-softball.de