Logo EC 2010 mini 100p

Die Bundesliga-Teams der Mannheim Tornados und der Neunkirchen Nightmares sind kurz vor den Play-Offs ausserhalb deutscher Grenzen aktiv: der Europacup ruft!
Dieses Jahr wieder mal von den erfahrenen Holländern ausgerichtet, können beide Cups vom 15. bis 21. August an einem Ort stattfinden. In „Baseball- bzw Softball-City“ Haarlem bei Amsterdam spielen die beiden Pools auf denselben Feldern.

European Cup Women A

Der European Cup Women A mit den Tornados besteht aus 9 Teams, die alle gegeneinander spielen müssen. Das bedeutet 8 Spiele in 5 Tagen, danach kommt dann noch die Finalrunde. Gegner der Mannheimer werden sein: Vorjahressieger Sharx (AUT), Pee Wees (AUT), Carroussel (RUS), DES Caserta (ITA), Tex Town Tigers (NL), SK Joudr (CZE), Skövde BSK (SWE) und Brasschaat Braves (BEL).

Mannheim Tornados LogoBericht Mannheim Tornados:
Das Team ist leider durch Verletzungen und beruflich bedingte Abwesenheiten arg geschwächt. Doch die Starting Line-Up steht: Alex Miseles, Chrissi Bruckner und Fridi Meinck sind wieder einsatzfähig. Kaleo Eldredge, Terese Gober und Chrissi Lipp (jetzt bei Wesseling) sind die Pick-Up Player. Die „glorreichen 11“ vollständig machen Mona Hörner, Mimi Kemmer, Nina Wunn, Jutta Lehmeyer und Karin Lorenz.
Mit einem so knappen Kader bei 8 Spielen in fünf Tagen muss dringend auf Holz geklopft werden und mit den Kräften gut hausgehalten werden.
Coach Sandra Knüttel hofft auf eine gute Offense, gegen die europäischen Spitzenteams gewinnt man nur mit mehr als ein, zwei Runs, deswegen wird es viel darauf ankommen. Die Vorbereitung des Teams war wieder auf einem hohen Level, um den Anforderungen dann gerecht zu werden. Sie würde gern den einen oder anderen Favoriten ärgern, rechnet aber mit guten Chancen gegen die Pee Wees, Brasschaat und Skövde. Auch wenn die Roster der Teams laut offiziellen Spielerlisten teilweise mit Stars gespickt sind, wird sich erst beim „Technical Meeting“ am Eröffnungstag herausstellen, wie die Teams wirklich besetzt sind. Absteigen wird in diesem Jahr kein Team, da das spanische Team zurückgezogen hat.

European Cup Winners Cup Women A

Für den European Cup Winners Cup Women A – der Cup der Pokalteilnehmer – haben sich letztes Jahr die Neunkirchen Nightmares als deutscher Vize-Meister (weil kein Pokal ausgespielt wird) qualifiziert. In diesem Cup werden 10 Teilnehmer vertreten sein, entsprechend sind die Teams in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Nightmares spielen in ihrer Gruppe zunächst gegen Fiorini Forli (ITA), Sparks Haarlem (NED), London Angels (GB) und SaBaT (CZE).

Neunkirchen Nightmares LogoBericht Neunkirchen Nightmares:
Die Softballerinnen der Neunkirchen Nightmares nehmen in der nächsten Woche am Europacup der Pokalsieger in Haarlem teil. Nachdem im letzten Jahr das Team schon zum Cup nach Parma in Italien fahren durfte ist dies nun das zweite internationale Turnier für die Mannschaft.
Zur Verstärkung für den Europacup kommt Alt-Nightmares Veronica Skalicka aus Tschechien hinzu. Diese hatte schon zu Beginn der Saison zum Kader gehört, ist aber inzwischen wieder zurück in ihrem Heimatland. Nach ihrer Teilnahme mit der tschechischen Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Venezuela freut sie sich wieder, bei den Nightmares spielen zu können. Außerdem stößt die amerikanische Pitcherin Lisa Sweeney zu den Nightmares, sie spielt zur Zeit mit den Centrals in der Hoofdklas von Holland und ist in Deutschland durch ihr dominierendes Pitching und Hitting aufgefallen.
Nachdem die Nightmares sich im letzten Jahr mit einem 7. Platz zufrieden geben mussten steht dieses Jahr der Einzug in die Playoffs als Ziel im Vordergrund. Leider haben sie jedoch eine denkbar schwere Gruppe zugeteilt bekommen, also bleibt abzuwarten, wie weit sie es schaffen werden. Das Minimalziel ist jedoch der Klassenerhalt.
Das Softballteam der Nightmares freut sich nun auf eine Woche Softball pur und hofft dabei, dass das Wetter möglichst mitspielen wird. Sie werden zusammen in den Sunparks direkt am Meer übernachten und werden dabei mit Sicherheit eine Menge Spaß haben!

Der Europa-Cup zählt bei vielen Softball-Fans als das hochwertigste Turnier auf europäischem Boden, unter anderem deshalb, weil es den Teams erlaubt ist, bis zu drei Pick-Up Player aus anderen Teams einzusetzen oder teils, auch im Hinblick auf die Europa-Cup-Teilnahme, für die ganze Saison Ausländer engagiert haben. So spielen z.B.:
Lauren Lupinetti (Carroussel) spielt diese Saison als Catcherin in Japan. Anjelica Selden (Caserta) hat im College für UCLA die meisten Strikeouts aller Pitcherinnen, die jemals da gespielt haben, erreicht. Also mehr als Lisa Fernandez in ihren 4 Jahren College. Karina Cannon (Caserta) spielte für Australien bei der WM und Mindy Cowles (Caserta) spielte 2008 in der NPF (National Pro Fastpitch League). Danielle Spaulding (Sharx) hatte eine sehr gute Saison im College und war beim letzten Europacup Best Pitcher und MVP. Stacie Townsend wurde MVP bei der Europameisterschaft 2009 mit Team Great Britain.
Lindsey Meadows (Tex Town Tigers), eingebürgerte Amerikanerin, war MVP und Best Pitcher 2009 in Holland. Stacey Nelson (Forli) spielte beim Team USA 2 und ist auch Profi in Japan. Letztes Jahr verlor sie mit ihrem College Team im World Series Finale. Aimee Murch (Terrasvogels) spielte bei der WM für Australien.

Der Cupwinners Cup ist vom Niveau her unter dem European Cup angesiedelt, auch weil es viel weniger Pickup-Player in den Teams gibt.

Also, alle deutschen Fans, die guten Fastpitch-Softball sehen wollen, hier lohnt sich der Besuch auf jeden Fall!
Aktuelle Infos während des Turniers sind auf der Turnier-Website www.europeancup2010.nl verfügbar.

Ein Nightgame in Haarlem auf dem Platz der Sparks im Jahr 2007.