Minnesota Twins Logo

Nach Tim Henkenjohann, Rodney Gessmann und Max Kepler-Rozycki hat mit Markus Solbach ein vierter deutscher Spieler bei den Minnesota Twins einen Vertrag unterschrieben. Der 19-jährige Rechtshänder von den Pulheim Gophers spielt derzeit bei den Mulgrave Rebels in Australien und unterschrieb auch dort im Beisein von Minnesota Twins International Scouting Director Howie Norsetter am Wochenende den Profivertrag.

Markus Solbach auf dem Mound für die Pulheim Gophers (Foto: Pulheim Gophers)

Die MLB-Organisation hatte schon seit einiger Zeit ein Auge auf Solbach geworfen. In den letzten zwölf Monaten beeindruckte Norsetter vor allem seine Entwicklung auf dem Mound, als auch körperlich. So stieg seine Geschwindigkeit seiner Pitches in den letzten Monaten von 85 auf 90 MPH an. Zudem legte er innerhalb des letzten Jahres knapp 30 Zentimeter an Körpergröße zu. Für die Rebels konnte er so in bisher 56 Innings einen ERA von 3.21 aufweisen und 73 Strikeouts sammeln.

Solbach wird Ende des Monats nach Deutschland zurückkehren, um nach der langen Saison eine Pause einzulegen. Danach wird er im April nach Fort Myers/Florida reisen, um am verlängerten Spring Training teilzunehmen. Im Juni und Juli wird er erneut nach Australien reisen und dort in der Major League Baseball Academy an der Gold Coast weitere Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln. Auch im europäischen Winter wird er wieder in Australien spielen, bevor er 2012 einem der Twins-Minor-League-Teams in den USA zugewiesen wird.

Damit stehen nun mit Markus Solbach, Max Kepler-Rozycki, Kai Gronauer (New York Mets), Donald Lutz (Cincinnati Reds) und Jennell Hudson (Boston Red Sox) insgesamt fünf deutsche Spieler bei MLB-Organisationen unter Vertrag. Zudem sind Martin Dewald (River City Rascals) in der unabhängigen Frontier League und Enorbel Marquez-Ramirez (Telemarket Rimini) in der Italian Baseball League als Profis aktiv. Sie alle haben bereits oder werden in den nächsten Tagen mit der direkten Vorbereitung auf die neue Saison beginnen.