Die Bonn Capitals haben den European Champions Cup 2021 – die Champions League der Baseball-Europacups – auf einem hervorragenden zweiten Platz abgeschlossen. Am Samstagabend mussten sie sich im Endspiel dem favorisierten Team von ASD Parma aus Italien mit 4:6 geschlagen geben. Der italienische Nationalspieler Alex Sambucci entschied die Partie dabei mit einem Homerun und einem Double.

Bonn hatte im Turnierverlauf für Furore gesorgt und sich trotz namhafter Konkurrenz bis ins Finale gekämpft. In der Vorrunde bezwangen die Capitals ASD Parma (5:4) und L&D Amsterdam (14:13) und schlossen diese als Gruppensieger ab. Im Halbfinale holte man dann gegen einen weiteren Turnierfavoriten Curacao Neptunus Rotterdam einen 1:6-Rückstand auf und zogen nach einem 8:7-Erfolg ins Endspiel ein. Dort erspielte man sich zwar schnell eine 3:0-Führung, musste sich dann aber doch geschlagen geben.

Der zweite deutsche Vertreter im European Champions Cup 2021, die VOITH Heidenheim Heideköpfe, mussten sich mit dem siebten Rang zufriedengeben, konnten aber den zweiten deutschen Startplatz im A-Pool der Europacups sichern. Heidenheim unterlag in der Vorrunde mit 3:4 und 5:11 gegen Fortitudo Bologna und Curacao Neptunus und verpasste damit das Halbfinale. In der Platzierungsrunde unterlag man zunächst Gastgeber Arrows Ostrava (3:11), bevor man mit einem 12:1 gegen die Rouen Huskies Rang sieben sichern konnte.

Der zweite Platz für die Capitals ist die Einstellung des bisher besten Ergebnisses für deutsche Mannschaften im A-Pool des Baseball-Europacups. Mannheim 1967 und die Heidenheim Heideköpfe 2010 hatten ebenfalls Rang zwei erreicht.

Alle Ergebnisse und Statistiken zum European Champions Cup 2021 finden Sie auf www.wbsceurope.org. Alle Spielberichte zu den Spielen im European Champions Cup 2021 finden Sie auf www.baseball-bundesliga.de.