Die deutsche Herren-Softball-Nationalmannschaft feierte am Freitag beim Men’s Softball European Super Cup im niederländischen Amersfoort den ersten Sieg. Im Vormittagsspiel bezwang das Team die HSV Spikes. Am Nachmittag musste man dann einen 2:9-Niederlage gegen die Bears hinnehmen.

HSV Spikes  004 000 1  5 6 2
Deutschland 010 204 0  7 6 2

Boxscore

In einer spannenden Begegnung setzte sich die deutsche Herren-Fastpitch-Auswahl am Freitag mit 7:5 gegen die HSV Spikes durch. Deutschland konnte dabei einen frühen 1:4-Rückstand umbiegen. Vier Runs in der unteren Hälfte des sechsten Innings sorgten für die Entscheidung. Das Triple von Felix Schwan in Kombination mit einem Error war während der Rallye für drei der vier Runs verantwortlich. Schwan gelang zudem ein Homerun und insgesamt erzielte er drei Runs. David Schröter und Marc Drutjer im Pitcher-Circle hatten die niederländische Offensive mit Ausnahme des dritten Durchgangs im Spielverlauf gut im Griff.

Deutschland 002 000  2 3 1
Bears       012 006  9 6 4

Boxscore

Auch gegen die Bears aus Belgien zeigte Deutschland eine gute Leistung, musste sich am Freitagnachmittag aber am Ende mit 2:9 geschlagen geben. Stephan Keßler und Jonas Habicht drehten mit einem Inside-the-Park-Homerun und einem Single in Kombination mit zwei Errors im dritten Inning die Partie und brachte das deutsche Team mit 2:1 in Front. Doch die Bears antworteten mit zwei Runs in der unteren Hälfte desgleichen Spielabschnitts. Im sechsten Inning nutzten sie zudem eine deutsche Schwächephase für sechs Runs und beendeten so die Begegnung vorzeitig. Wie schon am Vormittag kamen David Schröter und Mark Dutjer als Pitcher zum Einsatz. Nils Bernard löste Dutjer am Ende noch einmal ab, konnte aber das Mercy-Rule-Ende auch nicht mehr verhindern.

Alle Ergebnisse und Statistiken des Turniers gibt es auf der Competition-Webseite der ESF.