Neunkirchen Nightmares Logo

Neunkirchen Nightmares – Herrenberg Wanderers 07:00

Das angesetzte dritte Spiel der Playoff-Serie zwischen den Wanderers und den Nightmares hat nicht wie geplant stattgefunden. Die Herrenberger war lediglich mit neun Spielern angereist, da ein Großteil des Teams im Urlaub war. Beim Warmup hatte sich zum Unglück der Wanderers auch noch die Amerikanerin Danielle Kinley schwer verletzt, als sie auf einen Ball umgenickt ist. Da eine Regel der Bundesliga besagt, dass man mit neun Spielern antreten muss und Danielle Kinley nicht in der Lage war, sich ins Rightfield zu stellen, ging der Sieg ohne einen einzigen geworfenen Ball nach Neunkirchen.
Die Nightmares und die Wanderers wollten jedoch gerne das Spiel trotzdem spielen, um ein wenig Spielpraxis zu erlangen und gleichzeitig um die Anreise der Wanderers nicht umsonst sein zu lassen. Somit erklärte sich Lisa Huenges aus Neunkirchen bereit, beim anstehenden Freundschaftsspiel für Herrenberg zu spielen, damit diese mit einer kompletten Mannschaft antreten konnten. Das Freundschaftsspiel machte allen Beteiligten viel Spaß und der Sieg ging nach Neunkirchen.

Maaike Ogink
Neunkirchen Nightmares