dm2010

Die Stuttgart Reds haben die Deutsche Meisterschaft Schüler Baseball 2010 in Berlin-Frohnau gewonnen. Im Endspiel am Sonntagnachmittag besiegten sie Hünstetten Storm deutlich mit 16:6 in fünf Innings. Die Reds hatten sich zuvor ungeschlagen in den Gruppenspielen und im Halbfinale gegen die Solingen Alligators durchgesetzt. Hünstetten hatte ebenfalls die Vorrundengruppe gewonnen und in der Vorschlussrunde die Berlin Sluggers ausgeschalten. Die Sluggers hatten als bester Vorrundenzweiter die Zwischenrunde für sich entschieden und belegten nach einem knappen 3:2-Erfolg im kleinen Finale gegen die Alligators am Ende Rang drei.

Ergebnisse Deutsche Meisterschaft Schüler Baseball 2010 in Frohnau

Samstag, 02.10.2010

Gruppenspiele

Heim                       Gast                       Erg.
Hünstetten Storm           Hamburg Knights            15:0 (2)
Stuttgart Reds             Freising Grizzlies         9:2  (4)
Hamburg Knights            Lüneburg Woodlarks         4:19 (3)
Berlin Sluggers            Saarlouis Hornets          3:2  (5)
Freising Grizzlies         Frohnau Flamingos          13:3 (3)
Saarlouis Hornets          Solingen Alligators        3:9  (5)
Frohnau Flamingos          Stuttgart Reds             1:17 (2)
Lüneburg Woodlarks         Hünstetten Storm           5:10 (6)
Solingen Alligators        Berlin Sluggers            5:2  (5)

Tabelle Gruppe A

Team                       G  V  pct   GB
Solingen Alligators        2  0  1.000  0
Berlin Sluggers            1  1   .500  1
Saarlouis Hornets          0  2   .000  2

Tabelle Gruppe B

Team                       G  V  pct   GB
Hünstetten Storm           2  0  1.000  0
LÜneburg Woodlarks         1  1   .500  1
Hamburg Knights            0  2   .000  2

Tabelle Gruppe C

Team                       G  V  pct   GB
Stuttgart Reds             2  0  1.000  0
Freising Grizzlies         1  1   .500  1
Frohnau Flamingos          0  2   .000  2

Sonntag, 03.10.2010

Zwischenrunde

Berlin Sluggers            Lüneburg Woodlarks         5:4  (4)
Freising Grizzlies         Berlin Sluggers            7:10 (4)
Lüneburg Woodlarks         Freising Grizzlies         2:15 (3)

Platzierungsspiele

Saarlouis Hornets          Hamburg Knights            13:3 (3)
Frohnau Flamingos          Saarlouis Hornets          0:2  (5)
Hamburg Knights            Frohnau Flamingos          5:16 (3)

Halbfinale 1

Hünstetten Storm           Berlin Sluggers            4:1  (4)

Halbfinale 2

Solingen Alligators        Stuttgart Reds             0:5  (5)

Spiel um Platz 3

Solingen Alligators        Berlin Sluggers            2:3  (5)

Finale

Hünstetten Storm           Stuttgart Reds             6:16 (5)

Endtabelle

  1. Stuttgart Reds
  2. Hünstetten Storm
  3. Berlin Sluggers
  4. Solingen Alligators
  5. Freising Grizzlies
  6. Lüneburg Woodlarks
  7. Saarlouis Hornets
  8. Frohnau Flamingos
  9. Hamburg Knights

Individual Awards

  • Best batter: Finn Bergmann (Lüneburg Woodlarks)
  • Best pitcher: Viktor Voll (Hünstetten Storm)
  • MVP: Crew Cohoes (Stuttgart Reds)