baseball-bundesliga-mini

(wue) Die Heidenheim Heideköpfe haben in der Finalserie um die Deutsche Baseballmeisterschaft (Best of Five) mit einem 4:0-Sieg am Sonntagnachmittag gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg zum 2-2 ausgeglichen. Die entscheidende fünfte Partie wird am nächsten Samstag ab 13 Uhr in der Regensburger Armin-Wolf-Arena ausgetragen. Nachdem am Samstag vor allem die beiden Offensivreihen dem Geschehen den Stempel aufdrückten, waren es einen Tag später die Pitcher Dusty Bergman und Boris Bokaj. Im fünften Inning übernahm Heidenheim mit 2:0 die Führung, die das Team von Headcoach Mike Hartley einen Abschnitt später auf vier Zähler ausbauen konnte.

Am Samstag hatten die Heideköpfe den Sweep nach einem vor allem in den ersten Innings überaus spektakulären Schlagabtausch mit einem 9:5-Sieg gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg verhindert. Dabei hatten die Gäste aus der Oberpfalz eigentlich einen perfekten Start und erzielten in der oberen Hälfte des ersten Innings gleich vier Runs. Doch die Heideköpfe waren nicht geschockt und konterten direkt im Gegenzug, um die Führung zu übernehmen. Danach konnte der Titelverteidiger den Vorsprung verteidigen und am Ende bis auf vier Runs ausbauen. Chris Beck gelangen zwei Homeruns für den Gastgeber, Matt Vance schickte den Ball für die Buchbinder Legionäre über den Zaun.