Logo_Softball_Nationalteam_150p

von Uli Lauven

Am Dienstagmittag hieß der Gegner Israel, ein weitestgehend unbeschriebenes Blatt in der Softball Community. Nach dem First Pitch durch den Israelischen Botschafter in Wien startete das Spiel vor großer Kulisse, die Tribüne war fest in Deutscher Hand und die mitgereisten Fans machten auch sofort beim ersten Run von Katharina Szalay ordentlich Lärm. Doch mehr sollte Team Deutschland im ersten Durchgang nicht gelingen.

Hannah Grundmann hatte als Pitcher die Gegner fest im Griff und ließ in drei Innings nicht einen Hit zu. Schon im nächsten Durchgang hagelte es Hits und Runs auf deutscher Seite, insgesamt acht Hits und auch acht Runs, davon alleine zwei von Milena Böttger. Im dritten Inning legte Deutschland noch mal nach mit drei Hits konnten sie zwei weitere Runs erzielen. Ein wirkliches Offensiv-Highlight dann im vierten Durchgang. Lisa Kölner wuchtet den Ball über die Anzeigetafel im Centerfield hoch in die Bäume für einen 3-Run-Homerun.

Insgesamt sind es am Ende des vierten Innings noch mal sechs Runs und der Spielstand erhöht sich auf 0:17. Auch die im vierten Durchgang pitchende Joy Schmidt hat keine Probleme die israelische Offensive in Schach zu halten und kommt ohne große Gegenwehr aus dem Inning und beendet das Spiel vorzeitig. Team Deutschland hübscht seine Statistik mit 17 Hits auf und wird jetzt am Mittwoch in der Zwischenrunde der besten acht auf Spanien treffen, die als Gruppensieger bereits feststehen.