baseball-bundesliga-mini

(wue) Wir nähern uns so langsam der entscheidenden Phase in der 1. Baseball-Bundesliga. Am Samstag finden bereits die Spiele eins und zwei der Halbfinalserien (Best-of-Five) statt. Neben dem Duell zwischen Titelverteidiger Heidenheim Heideköpfe und Nordmeister Solingen Alligators, treffen die Paderborn Untouchables auf die Buchbinder Legionäre Regensburg. Die Spiele drei bis fünf werden am nächsten Wochenende in Solingen und Regensburg ausgetragen.

Heidenheim Heideköpfe LogoSolingen Alligators Logo
Heidenheim Heideköpfe
Solingen Alligators
Samstag, 13 Uhr
Serie 0-0

Es waren zwar keine leichten Siege in der ersten Runde gegen die Bonn Capitals, am Ende setzten sich die Heideköpfe aber doch recht souverän durch. Nun kommt es zur Revanche mit den Alligators, die Heidenheim im Vorjahr nur knapp in fünf Spielen in die Knie zwingen konnten. Ganz optimal verlief die Vorbereitung nicht. So wird Headcoach Mike Hartley auf Hagen Rätz, Peter Dankerl und Martin Dewald verzichten müssen. Mit dabei sind dafür die beiden Ex-Solinger Chris Beck und Matt Pali sowie Nationalmannschaftskapitän Simon Gühring. Als Starting Pitcher sind Markus Winkler und Dusty Bergman vorgesehen.

Auch für die Alligators war das Viertelfinale gegen die Haar Disciples trotz der drei Siege in drei Partien kein Spaziergang. Vor allem Andre Hughes tat sich gegen den Vierten aus dem Süden ungewohnt schwer, hielt sein Team aber im Spiel. Der Linkshänder fehlte im Vorjahr aufgrund seines Engagements in Holland und wird in Partie eins auf seinen Nationalmannschaftskollegen Markus Winkler treffen. Danach kommt es zum Aufeinandertreffen von Josh Rickards mit Dusty Bergman. Ansonsten sind in Solingen alle Akteure fit und man will wie 2009 mindestens einen Sieg wieder mit nach Hause nehmen.

TIPP: Es wird wie im Vorjahr eine spannende Serie – Split

Paderborn Untouchables LogoRegensburg Buchbinder Legionäre Logo2
Paderborn Untouchables
Buchbinder Legionäre Regensburg
Samstag, 13 Uhr
Serie 0-0

Zum ersten Mal seit dem Meistertitel 2005 haben die Untouchables wieder das Halbfinale um die deutsche Baseballmeisterschaft erreicht. Gegen die Mannheim Tornados drehten sie einen 0-2-Rückstand noch um und gewannen dank einem Comeback im entscheidenden fünften Spiel mit 11:8. Gegen Regensburg können sie nun zu Hause vorlegen, bevor es in der nächsten Woche in der Armin-Wolf-Arena um den Einzug ins Endspiel geht. Man darf gespannt sein, inwieweit Eugen Heilmann seinen Doppeleinsatz am letzten Wochenende verkraftet hat. In Spiel zwei zeigte sich Daniel Meier stark verbessert und will nun auch die Buchbinder Legionäre bändigen.

Der Südmeister musste im Viertelfinale gegen die HSV Stealers nach einer knappen Extra-Inning-Niederlage in Spiel drei nachsitzen und konnte erst in der vierten Partie den Halbfinaleinzug sicherstellen. Dabei verloren sie nicht nur das Spiel, sondern auch den bisher so dominanten Starting Pitcher Boris Bokaj. Allerdings hat er die Rippenverletzung mittlerweile ausgeheilt und steht wieder zur Verfügung. Eric Faint konnte auch in seinem dritten Start für Regensburg überzeugen und wird gegen Meier im zweiten Spiel antreten. Unter der Woche holten sich die Buchbinder Legionäre noch ein wenig Selbstvertrauen, als sie am Dienstagnachmittag den tschechischen Erstligisten Kotlarka Prag mit dem Ex-Regensburger Jakub Vancura nach 1:3 noch mit 8:3 bezwingen konnten. Und man sollte nicht glauben, dass beide Teams sich nicht kennen. Zum einen hat mit Martin Helmig im Regensburger Dugout der Ex-Coach der Paderborner das Sagen und zum anderen konnten die Untouchables erst im Mai beim Buchbinder Cup den Pokal entführen und dabei auch den Gastgeber bezwingen.

TIPP: Paderborn gewinnt Spiel eins, die Buchbinder Legionäre Spiel zwei