baseball-bundesliga-mini

saarlouis hornets logo2 100p Siege bleiben im Saarlandneuenburg atomics logo 100p Siege bleiben im Saarland
Saarlouis Hornets
Neuenburg Atomics
10:1 und 11:0


von Roland Widmann (Neuenburg Atomics)

Die erste Bundesligamannschaft der Neuenburg Atomics, musste am vergangenen Wochenende zum letzten Auswärtsspiel der Saison bei den Saarlouis Hornets antreten.

Spiel 1: Keine Chance für Atomics
Zu Beginn des Spiels starteten die Neuenburger überraschend stark mit zwei Hits von Rob Piscatelli und Michael Niemann, die im weiteren Verlauf zur frühen 1:0-Führung führten. Die Offensive der Hornets, konnte sich aber auch gegen Pitcher Janos Daroczi in Szene setzen und schon im zweiten Inning den Ausgleich erzielen. Ab diesem Zeitpunkt konnte der Werfer der Hornets die Atomics jedoch gut in Schach halten.

Einige Strikeouts und eine solide Defensive der Hornets ließen keine weiteren Neuenburger Punkte zu. Lediglich Pat Carlson und Mathis Grope erreichten durch Hits die Bases. Auf der anderen Seite gelangten die Schlagmänner der Hornets viel zu oft durch Hit-by-Pitches auf Base und starke Schlagmänner wie Jakub Vojak und Martin Matlacki nutzten diese Gelegenheiten mit vielen guten Schlägen, sodass im neunten Inning ein Endstand von 10:1 zu verzeichnen war.

Spiel 2: Ackermann zu stark für Neuenburg
Das zweite Spiel des Tages begann auf Neuenburger Seite Andrea Girasole auf dem Werferhügel. Auch gegen ihn fanden sich die Hornets schnell zurecht und erzielten zügig einen Hit nach dem anderen, darunter viele weite Schläge wie der Homerun von Phillip Cass, Triples von Raef Hobbs-Brown und Johannes Stockhausen.

Bei Saarlouis war Peter Ackermann auf dem Hügel und dominierte die Neuenburger Offensive.  Mit insgesamt acht Strikeouts war kein Mittel gegen ihn zu finden. Trotz weniger Defensivfehler mussten sich die Atomics nach sieben gespielten Innings mit 11:0 geschlagen geben.