Herrenberg Wanderers Logo

Herrenberg Wanderers – Augsburg Dirty Slugs 04:12 / 11:01

Am Samstag empfingen die Herrenberg Wanderers die Augsburg Dirty Slugs im heimischen Wandererspark zu zwei Nachholspielen. Nach einer mehrwöchigen Spielpause war dies eine gute Gelegenheit vor den anstehenden Playoffs noch einmal Spielpraxis zu sammeln.

Spiel 1: Durch einen urlaubsbedingten kleinen Kader wurde zunächst Maria Wunder das Vertrauen geschenkt und sie begann als Pitcherin für die Wanderers. Mit nur einem zugelassenen Run in den ersten beiden Innings gelang ihr dabei auch ein überzeugender Start. Auch die Verteidigung war zu Beginn wach und wusste in diesen ersten beiden Innings durch zwei wichtige Doubleplays zu überzeugen. Im Angriff jedoch zeigten sich die Wanderers eher harmlos und konnten in den ersten beiden Spielabschnitten ebenfalls nur einen Run verbuchen.
Im dritten Inning platzte bei den Dirty Slugs jedoch der Knoten und sie konnten gleich sechs Runs erlaufen. Im Gegenzug gelangten den Wanderers lediglich der 3:7 Anschluss – wieder einmal durch einen Homerun durch Danielle Kinley.
Die mittlerweile für Herrenberg werfende Theresa Eupper ließ im vierten Spielabschnitt keinen Run zu. Im fünften Inning machten die Augsburger jedoch mit fünf weiteren Runs den Sack zu, da die Wanderers nur noch einen Punkt entgegenzusetzen hatten. Somit endete dieses erstes Spiel bereits nach fünf gespielten Innings zu Gunsten der Gäste.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Augsburg 1 0 6 0 5 x x 12 6 0
Herrenberg 1 0 2 0 1 x x 4 5 4

Spiel 2: Für das zweite Spiel nahm man sich dementsprechend vor, am Schlag aggressiver zu Werke zu gehen. Dieses Vorhaben konnte auch gleich im ersten Inning umgesetzt werden: wie verwandelt konnten die Wanderers durch Hits von Eva Binder, Danielle Kinley, Maite Frey, Sarah Zeller, einem Double von Regina Gössel sowie durch vier Walks gleich acht Runs erzielen.
Auf der Gegenseite wusste einmal mehr Terri Mesko zu überzeugen und ließ die Augsburger Offensive nie richtig zur Entfaltung kommen. Lediglich im dritten Spielabschnitt gelang es den Augsburgern die Homeplate zu überqueren.
Auch die Offensive der Wanderers kam nach einem Pitcherwechsel auf Seiten der Augsburger etwas zum erliegen. Ein weiterer Run im zweiten und zwei weitere Runs im dritten Inning reichten jedoch aus, um nach einem punktelosen vierten Inning der Augsburger nach nur 3 ½ gespielten Spielabschnitten und 1h10min Spielzeit dieses zweite Spiel zu beenden.

Nächsten Samstag beginnen bereits die Playoffs zur Deutschen Meisterschaft. Hier empfangen die Wanderers die Neunkirchen Nightmares, den Deutschen Vizemeister und das Topteam aus der Bundesliga Nord – Spielbeginn ist bereits um 12Uhr & ca 14.30 im Wandererspark in Herrenberg. Letztes Jahr konnten die Wanderers mit zwei viel umjubelten Siegen gegen ebene jene Nightmares überzeigend in die Playoffs starten. Es bleibt zu hoffen, dass ihnen dieses Jahr ein ähnlich guter Start gelingt.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Augsburg 0 0 1 0 x x x 1 4 1
Herrenberg 8 1 2 x x x x 11 5 0

Es spielten für die Herrenberg Wanderers: Terri Mesko (SS, P), Eva Binder (C, 2B), Danielle Kinley (1B, LF, SS), Maite Frey (3B), Maria Wunder (P, 1B, C), Stefanie Wütz (CF), Regina Gössel (2B, 1B), Sarah Zeller (RF), Theresa Eupper (LF, P), Maren Krumm (LF)

Regina Gössel
Herrenberg Wanderers