Die letzte Partie für Deutschland bei der U22-Softball-Europameisterschaft im tschechischen Kunovice endete mit einem Rainout. Gegen die Niederlande führte Deutschland im letzten Finalrundenspiel mit 5:4 nach drei Innings, als in der oberen Hälfte des vierten Spielabschnitts ein heftiger Regenguss für den Spielabbruch sorgte. Da die Partie für den Ausgang des Turniers keine Bedeutung hatte, wird sie auch nicht fortgesetzt oder nachgeholt.

Photo by Grega Valančič

Die Homerun-Power war beim deutschen Team gegen die Niederlande wieder zurück. Lioba Biswas brachte das deutsche Team mit einem Solo-Homerun im zweiten Inning in Führung. Ein RBI-Single von Teresa Vanah brachte im gleichen Spielabschnitt auch noch Jennifer Weil für das 2:0 über die Platte. Doch die Niederlande antwortete mit vier Runs in der unteren Hälfte und drehte das Spiel. Nun war wieder Deutschland dran zu kontern. Zunächst glich Lara Brockmeyer mit einem 2-Run-Homerun zum 4:4 aus. Wenig später erzielte Biswas die erneute Führung nach einem Error auf einen Groundball von Weil.

Danach hielt Kyrie Denny die Niederlande punktlos, die Mara Sandner zu Beginn des dritten Innings im Pitcher-Circle abgelöst hatte. Doch danach kam der Regen und das Spielende. Da noch nicht genügend Innings gespielt waren, wird die Begegnung auch nicht gewertet und verbleibt als Rainout im Spielplan.

Bereits vor der Partie stand fest, dass Deutschland Rang sechs im Endklassement belegen wird. Nach zwei Siegen gegen Israel und Polen in der Vorrunde, setzte man sich in der Zwischenrunde gegen Irland durch und erreichte dadurch die Top-6-Finalerunde, in der man dann keinen weiteren Sieg erringen konnte.

Alle Ergebnisse, Statistiken und Nachrichten zu U22-Softball-EM finden Sie auf www.wbsceurope.org.