Solingen Alligators Logo

European Cup Qualifier 2010 in Solingen

Die Solingen Alligators sind erfolgreich in den Europa-Cup am heimischen Weyersberg gestartet. Bis Samstag messen sich die Alligators mit fünf europäischen Teams und kämpfen um den Einzug in das Final-Four-Turnier um den Aufstieg in den europäischen A-Pool.

Montag, 14. Juni 2010

Spiel 1 R H E
ADC 0 0 0 0 0 0 0 - - 0 0 1
SOL 5 0 0 1 1 4 X - - 11 12 0

WIN: Rickards, J. (1-0) LOSS: Edwards, J. (0-1)
Boxscore und Fotos

Zum Auftakt gegen Academica de Coimbra starteten die Alligators mit einem No-Hitter über sieben Innings. Beim 11:0 teilten sich André Hughes, Jens Cornelsen, Josh Rickards und Nils Hartkopf die Arbeit auf dem Mound und kamen zusammen auf 17 Strikeouts und nur einen Walk. Offensiv konnte Neuzugang Paul Rutgers mit zwei Doubles und einem Triple auf sich aufmerksam machen.

Dienstag, 15. Juni 2010

Spiel 2 R H E
SOL 3 2 0 (12) 2 - - - - 19 11 1
OSL 0 0 0 0 0 - - - - 0 0 2

WIN: Bernards, S. (1-0) LOSS: Sandvik, L. (0-1)
Boxscore und Fotos

Auch im zweiten Spiel gaben sich die Solingen Alligators keine Blöße. Mit zwölf Runs im vierten Inning wurden die Oslo Pretenders nahezu überrollt. Das Spiel endete bereits nach fünf Innings beim Stand von 19:0. Dabei gab Sebastian Bernards keinen Hit ab. In der Offensive kombinierten die Alligators die vielen Walks der gegnerischen Pitcher mit elf Hits. Dabei sammelte Shortstop Steffen Kugel mit seinen zwei Hits die meisten RBIs (4) der Solinger.

Mittwoch, 16. Juni 2010

Spiel 3 R H E
SOL 8 3 3 3 0 - - - - 17 15 3
DEM 1 0 0 1 0 - - - - 2 5 2

WIN: Andresen, D. (1-0) LOSS: Hryniowsky, C. (0-1)
Boxscore

Die Solingen Alligators warten auch im dritten Spiel des Europa-Cups auf die erste richtige Herausforderung. Gegen Demony Miejska Gorka aus Polen mussten die Alligators zwar die ersten Hits abgeben, aber das Spiel endete erneut nach nur fünf Innings beim Stand von 17:2. Bestens aufgelegt war auch wieder Dominik Wulf der mit seinem 2-RBI-Triple den vierten und fünften RBI des Turniers.

Donnerstag, 17. Juni 2010

Spiel 4 R H E
SOL 0 1 0 0 1 0 0 0 1 3 5 1
THE 0 0 0 1 0 0 0 0 0 1 6 1

WIN: Rickards, J. (2-0) LOSS: Blackbee, C. (0-1)
SAVE: Cornelsen J. (1)
Boxscore

Am vierten Tag des Europa-Cups kam es zum Duell der beiden Seriensieger des bisherigen Turnierverlaufs. Die Solingen Alligators gewannen dank eines starken Josh Rickards (8.0 IP, 1ER, 11K) mit 3:1 gegen den schweizer Vertreter. Zwar konnte die Flyers mehr Hits erzielen, aber nicht in Runs umsetzen. Damit führen die Alligators nun alleine die Tabelle an.

Freitag, 18. Juni 2010

Spiel 5 R H E
MGP 0 0 0 0 0 0 0 1 0 1 6 1
SOL 0 1 0 0 4 0 0 1 X 6 7 0

WIN: Hughes, A. (1-0) LOSS: Filippov, A. (1-1)
Boxscore

Am Freitagabend haben sich die Solingen Alligators mit einem 6:1-Sieg den Einzug ins Finale gesichert. Den Win holte sich Andre Hughes nach sieben Innings auf dem Mound. Die Entscheidung fiel im fünften Inning durch vier Runs, unter anderem durch ein 3-RBI-Double von Dustin Hughes.

Samstag, 19. Juni 2010

Spiel 6 R H E
THE 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 7 1
SOL 0 0 0 0 1 0 0 0 X 1 7 0

WIN: Hartkopf, N. (1-0) LOSS: Oshima, H. (0-1)
Boxscore

Die Solingen Alligators konnten dank eines starken Nils Hartkopf auf dem Mound bereits im ersten Spiel am Samstag die Entscheidung herbeiführen. Hartkopf absolvierte ein Complete-Game-Shutout und sammelte 13 Strikeouts gegen die Schweizer. Den entscheidenden Punkt zum 1:0 sicherte Evan Porter mit seinem Homerun im fünften Inning. Bei keinem Aus und Full-Count schlug Solingens Shortstop den Ball über den Zaun im Leftfield.

Damit haben sich die Alligators einen Platz im Europacup-Playoff-Turnier gesichert und können dort den deutschen Aufstieg in den europäischen A-Pool perfekt machen.

Alle Informationen rund um den Europa-Cup und ein Liveticker: CEB und Solingen Alligators

16.06.2010/TD