Logo-DBA_100p

Pressemitteilung Deutsche Baseball Akademie

Die DBA rief…und alle kamen…fast alle. 43 Athleten reisten zum Winterball 2011 an, so viele wie noch nie zuvor. Aber auch die DBA fuhr schwere Geschütze auf. Insgesamt acht hochkarätige Trainer gewährleisten, dass auch die große Anzahl von Teilnehmern optimal und ohne Leerlauf betreut werden konnte.

Die altbewährten DBA Coaches Georg Bull, Sven Huhnholz, Mitch Franke, Ulli Wermuth und Udo Happ wurden dieses Jahr von Martin Brunner (Co Trainer Regensburg Legionäre und Leiter des Regensburger Baseballinternats) und Jens Hawlitzky (Headcoach HSV Stealers) unterstützt.

CIMG2893 Kai Gronauer beim DBA Winterball 2011

Minor League Pitching Coach Dave Schuler von den Colorado Rockies (Foto: Wolfgang Schulz)

Wie schon im letzten Jahr mit Frank Fulton als Strength Coach hatte die DBA auch dieses Jahr für ein Highlight gesorgt. Dave Schuler, Pitching Coach der Colorado Rockies, trainierte mit Pitchern der DBA Jugend und Junioren.

In den drei Tagen wurde nach einem straffen, abwechslungsreichen, optimalen Trainingsplan gearbeitet…eingeteilt in vier Gruppen wurde im Stundenrhythmus Schlagtraining, Infield- und Outfield Drills, Pitching und Core-Drills durchgeführt.

Erweitert wurde dieses Programm durch eine Einführung von Martin Brunner in grundlegende Kraftübungen, welche nicht nur speziell auf Baseball, sondern auch auf das Alter der Teilnehmer zugeschnitten sind.

Headcoach Georg Bull wies in einer intensiven Ansprache nochmals darauf hin, daß mit der Nominierung zum Winterball nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist Während der Sommercamps und vor allem auch im Winterball werden den Athleten Übungen und Drills gezeigt, die sie privat und im Training in ihrem Verein nutzen können, um sich über Winter fit zu halten und um sich gut auf die neue Saison vorzubereiten.

CIMG3089 Kai Gronauer beim DBA Winterball 2011

Georg Bull (li.) und Martin Brunner (re.) im Gespräch mit Kai Gronauer (mi.) (Foto: Wolfgang Schulz)

Die Möglichkeiten, die sich im Ahorn Sportpark dafür bieten sind phantastisch und für einen ambitionierten Baseballspieler ein Traum.

Das Highlight des diesjährigen Winterballs aber war eindeutig der Besuch von Kai Gronauer, der für die New York Mets Organisation spielt und sich momentan auf Heimaturlaub befindet.

Nach einer kurzen Vorstellung wurde Kai Gronauer sofort in das laufende Programm eingebunden und übernahm das Schlagtraining am Iron Mike.

In der Mittagspause bekamen dann alle Athleten die Gelegenheit, sich mit Kai auszutauschen und Fragen zu stellen. Bereitwillig antwortete Kai auf jede Frage…offen und sympathisch gab er seine Erfahrungen weiter. Immer wieder motivierte er die Jungs, an ihren Zielen festzuhalten,

Während sich alle DBA Athleten nach der Pause dem vorgegebenen Programm widmeten, trainierte Kai nun 2,5 Stunden mit den vier DBA Catchern….und das war ein Erlebnis der besonderen Art. Nicht nur, dass sie mit dem besten Catcher Deutschlands trainierten konnten…. bereitwillig gab dieser auch sein Wissen und seine Erfahrungen, die er in den Staaten gemacht hat, weiter. “Was ich falsch gemacht habe, braucht ihr nicht mehr falsch zu machen…dadurch spart ihr viel Zeit.”

Kai führte mit den Catchern Grundlagentraining durch, machte selber viel vor, gab Tipps und nahm sich die Zeit, jeden Catcher intensiv zu beobachten und gegebenenfalls zu korrigieren.

CIMG3169 Kai Gronauer beim DBA Winterball 2011

Kai Gronauer arbeitete mit den DBA-Catchern (Foto: Wolfgang Schulz)

Diese Trainingseinheit war kurz, intensiv und vor allem lehrreich. Man konnte es jedem Beteiligten ansehen, wie viel Spaß es machte. Gleichzeitig war aber auch die Hochachtung der DBA Catcher davor zu spüren, dass jemand, der geschafft hat, wovon alle träumen, bereit war, mit ihnen zu trainieren. Wenn derjenige dann noch so selbstverständlich und locker mit ihnen umgeht, dann wächst daraus eine Erfahrung, von der alle vier DBA Athleten noch lange zehren können.

Nach drei Tagen Camp kann das Fazit für alle Teilnehmer nur positiv ausfallen. Allen Athleten wurde genügend Rüstzeug mitgegeben, um sich optimal auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten.